Waldfest des Albvereins erlebt seine 45. Auflage

Lesedauer: 3 Min
 Gut besucht war das Waldfest des Albvereins.
Gut besucht war das Waldfest des Albvereins. (Foto: Caroline Brandenburger)
Caroline Brandenburger

Das 45. Waldfest des Schwäbischen Albvereins Spaichingen hat am Sonntag stattgefunden. Trotz verhangenem Himmel und dem ein oder anderen Tröpfchen ließen es sich Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins nicht nehmen, auf den Tanzplatz am Dreifaltigkeitsberg zu kommen, um gemeinsam zu feiern.

Der stellvertretende Vorstand und Vertrauensmann des Vereins seit 2008, Daniel Hafen, freute sich über das zahlreiche Erscheinen. Im Gespräch definierte er die Aufgabe des Vereins durch drei Begriffe: Natur. Heimat. Wandern.

Der seit 1891 bestehende Verein bietet neben den bekannten Wanderungen und Radtouren auch Landschaftspflege-Tage an, bei denen der Aspekt der Natur und des Naturschutzes im Vordergrund steht. Des Weiteren engagiert sich der Verein mit den Waldkids und Waldteens auch für die frühe Verbindung mit der Natur und Naturbildung. Das Waldfest wird seit 1974 auf dem Tanzplatz ausgetragen und ist eine gute Gelegenheit für den Verein, neue Naturliebhaber auf sich aufmerksam zu machen.

Welche Rolle spielt das wachsende Umweltbewusstsein?

Auf die Frage, ob das wachsende Umweltbewusstsein der Gesellschaft sich auch in seinem Verein klar abzeichnet, antwortete Hafen: „Ich sehe keinen direkten Trend.” Er begründet seine Beobachtung durch die Wetterabhängigkeit der Wanderungen und Ausflüge. Jedoch hat das Wandern sichtlich an Beliebtheit dazu gewonnen.

Der Begriff Heimat wurde beim Waldfest nicht nur durch den Standort verstärkt, sondern auch durch heimatliche Musik der Jagdhornbläsergruppe Spaichingen, die neue Besucher schon von weitem in Feierstimmung brachte. Die Besucher genossen neben Musik und dem immer besser werdenden Wetter auch die frisch gegrillten Würste und Steaks, die von Vereinsmitgliedern zubereitet und verkauft wurden.

Insgesamt war das Fest eine „wunderbare Gelegenheit, mal wieder einen Ausflug zu machen”, wie es ein Besucher beschrieb, bei dem Wanderer und Naturliebende gemeinsam einen schönen Tag verbringen konnten.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen