TV Spaichingen steigt in Handball-Landesliga auf

Lesedauer: 3 Min
Das Herrentam I des TV Spaichingen steigt in die Landesliga auf.
Das Herrentam I des TV Spaichingen steigt in die Landesliga auf. (Foto: TV Spaichingen)
Schwäbische Zeitung

Nachdem am 22. April die Handballverbände beschlossen haben, die Saison wegen der Corona-Pandemie vorzeitig zu beenden und die Wertung nach der einer Quotientenregelung durchgeführt wird, ist die Männermannschaft des TV Spaichingen auf den zweiten Platz der Bezirksliga zurückgefallen.

Unter normalen Umständen hätte der zweite Platz zur Teilnahme an Relegationsspielen zur Landesliga berechtigt. Mit dem Beschluss, die Saison abzubrechen, wurde zeitgleich festgelegt, dass auch keine Relegationsspiele ausgetragen werden. Der Handballverband Württemberg hat an der bereits eingeführten Spielklassenreform festgehalten und zudem festgelegt, dass es keine Absteiger, aber Aufsteiger geben wird.

Da keine Relegationsspiele ausgetragen werden, wurden die zusätzlichen Aufsteiger ebenfalls nach der Quotientenregelung ermittelt. Hier hat der TV Spaichingen den mit Abstand besten Quotienten aller zweitplatzierten Mannschaften der acht Bezirksligen im Handballverband Württemberg. Am 25. Mai wurde die vorläufige Spielklasseneinteilung für die Saison 2020/21 auf der Internetseite des HVW veröffentlicht. Seit diesem Datum hat der TV Spaichingen nun Gewissheit, dass er mit seiner ersten Männermannschaft in der neuen Saison in der Landesliga spielen darf.

Die Mannschaft und Trainer Thomas Stocker haben dies mit großer Freude vernommen und freuen sich auf die neue Herausforderung und vor allem auf die zahlreichen Derbys gegen Aixheim, Rietheim-Weilheim, Rottweil und Baar. Mit dem 21-jährigen aus Trossingen stammenden Fabian Bertsche, der zuletzt bei der HSG Rottweil aktiv war, kann ein externer Neuzugang vermeldet werden. Des Weiteren werden Thomas Koch, John Ziegel und Lars Fetzer aus der eigenen A-Jugend fest zum Kader der ersten Männermannschaft gehören. Alle waren bereits in der letzten Saison per Doppelspielbericht für die Männermannschaften im Einsatz. Zusätzlich werden auch die noch A-Jugendlichen Jonathan Honer, Jannik Leiber, Patrick Sindele und Konstantin Pauli mit der ersten Männermannschaft trainieren und mit einem Doppelspielrecht ausgestattet.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade