TTC Spaichingen holt wichtige Punkte im Abstiegskampf

Lesedauer: 3 Min

Der TTC Spaichingen hat in der Tischtennis-Bezirksliga das wichtige Auswärtsspiel beim TSV Hochmössingen 9:4 gewonnen. Durch diesen Sieg machten die Gäste Boden im Abstiegskampf gut. Bei den Primstädtern blieben Mahmut Hadzihasanovic, Markus Kübler, Arthur Jakoby und Frank Maurer in den Einzeln unbesiegt.

Die Spaichinger hatten zunächst Schwierigkeiten, ins Match zu finden und mussten nach den Eingangsdoppeln einem 1:2-Rückstand hinterherlaufen. Während Paitz/Maurer 3:0 gegen Eberhardt/Wisniowski siegreich blieben, gab es für Hadzihasanovic/Dinter (1:3 gegen A. Haaga/Holzer) und Kübler/Jakoby (2:3 gegen M. Haaga/Broghammer) Niederlagen. Mahmut Hadzihasanovic zeigte danach gegen Adrian Haaga ein starkes Match und gewann 3:1 und Heiko Paitz hatte gegen Ralf Holzer beim 3:0-Erfolg keine Probleme. Hochmössingen glich jedoch durch ein 3:0 von Raphael Eberhardt gegen Frank Dinter zum 3:3 aus.

Nun war wieder der TTC am Zuge, denn Markus Kübler, Frank Maurer und Arthur Jakoby feierten allesamt klare 3:0-Siege, so dass Spaichingen nach dem ersten Durchgang eine 6:3-Führung herausgespielt hatte. Heiko Paitz musste dann gegen den stark aufspielenden Adrian Haaga eine 1:3-Niederlage hinnehmen zum 6:4. Mahmut Hadzihasanovic hatte gegen Ralf Holzer Schwerstarbeit zu verrichten und wehrte im vierten Satz auch einen Matchball ab, letztlich konnte sich der Spaichinger aber noch mit 11:5 im Entscheidungssatz durchsetzen.

Im mittleren Paarkreuz fiel dann die endgültige Entscheidung zu Gunsten der Gäste. Markus Kübler bezwang Raphael Eberhardt nach einer Glanzleistung in vier Sätzen. Den Schlusspunkt setzte Frank Dinter, der Matthias Haaga ebenfalls in vier Sätzen zum 9:4-Endstand besiegte.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen