Beim Singen im Pfarrsaal machten die Jugendlichen die Bewegungen vor.
Beim Singen im Pfarrsaal machten die Jugendlichen die Bewegungen vor. (Foto: Herlinde Groß)
Herlinde Groß

Beim „Sommer-Action-Nachmittag“ im Pfarrgarten der evangelischen Kirchengemeinde Hausen ob Verena haben die Kinder in einigen Stunden nicht nur Freude und viel Spaß erlebt, sondern es wurden auch viele biblische Informationen vermittelt. Auch das Singen kam nicht zu kurz. Pfarrer Matthias Figel begleitete die Lieder mit der Gitarre.

In seiner Begrüßung im Pfarrsaal bedankte er sich bei dem jugendlichen Mitarbeiterteam, das bereits im Vorfeld die Stationen im Garten aufgebaut hat.

Viel Hallo herrschte bereits beim Begrüßungslied „Hallo, Ciao, Ciao, Guten Tag, moin, moin“, wobei sich die Kinder mit Handschlag begrüßten und kennen lernten. Bei jedem weiteren Lied stieg die Begeisterung der Kinder, denn die Jugendlichen Sophia Ewert und Elisa Figel machten die dazu gehörenden Bewegungen vor.

Zur Einstimmung des Anspiels – Jesus wäscht Petrus die Füße (nach Johannes 13,1-20) – wurde das „Bibelentdeckerlied“ gesungen. Auch für die Kleinsten voll verständlich, hatte Matthias Figel den Bibeltext umgeschrieben. Als Jesus verkleidet wusch er seinen Aposteln Petrus (Elisa), Johannes (Tosca), Jakobus (Amelie) und Andreas (Michi) die Füße, wobei der Dialog mit Petrus besonderen Stellenwert bekam.

Anschließend erläuterte der Pfarrer den aufmerksam lauschenden Kindern die Bedeutung dieses Anspiels. Jesus habe sich erniedrigt, denn damals verrichteten nur Sklaven die Fußwaschungen. So wie Jesus mit den Menschen umging, so sollten auch die Menschen miteinander umgehen. Es gebe keine Unterschiede zwischen reich oder arm, mächtig oder klein. Die Menschen sollen sich gegenseitig helfen und für einander da sein. Zur Unterstreichung des Gehörten sang man das Lied „Brich mit den Hungrigen das Brot“.

Für das Mitmachen wurden die Kinder mit einem Eis belohnt. Anschließend ging es dann in den Pfarrgarten zu den Spielstationen. Da gab es einen Parcours mit Wassertransport, mit den Füßen mussten bei der zweiten Station bestimmte Sachen gefühlt werden. Beim Zweierskifahren im Beachvolleyball-Feld gab es Gaudi pur, da die Teilnehmer oft im Sand landeten. Letztendlich konnte zur Bibelgeschichte ein Bild ausgemalt und als Puzzle mit nach Hause genommen werden.

Zur Stärkung wurden Würstle gegrillt, die gut zu den Partywecken, dem Gemüse und den leckeren Säften schmeckten. In eigener Sache lud Pfarrer Matthias Figel mit den entsprechenden Mitarbeitern noch alle zur Teilnahme an der Kinderkirche und Kinderjungschar ein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen