Spaichinger Turnerinnen gewinnen Landesfinale

Lesedauer: 5 Min
 Lea Müller (Trainerin und Kampfrichterin B), Lara Weiß, Vivien Müller, Annika Weiß, Lia Hasselbrinck, Jule Weiß, Tanja Müller-R
Lea Müller (Trainerin und Kampfrichterin B), Lara Weiß, Vivien Müller, Annika Weiß, Lia Hasselbrinck, Jule Weiß, Tanja Müller-Russ (Trainerin, von links) feierten den nächsten Erfolg. Die Turnerinnen des TV Spaichingen gewannen das Landesfinale im Geräteturnen in der Leistungsklasse 2. (Foto: TV Spaichingen)
Schwäbische Zeitung

Im Kreis und Bezirk sind die Turnerinnen des TV Spaichingen schon konkurrenzlos gewesen. Nun haben die fünf Mädchen aus der Primstadt auch den Gegnern auf Landesebene die Grenzen aufgezeigt. Die erste Liga-Mannschaft des TVS gewann das Landesfinale in der Leistungsklasse 2 in Leonberg-Eltingen.

Acht Mannschaften hatten sich in den Bezirksfinals qualifiziert. Der TSV Laichingen nahm an dem Finale aber nicht teil. Für die TVS-Mädchen Lia Hasselbrinck, Vivien Müller sowie Jule, Lara und Annika Weiß begann der Wettkampf mit ihrem „Zittergerät“ – dem Schwebebalken. Das intensivierte Balkentraining der vergangenen Wochen zahlte sich aus. Es war eine deutliche Steigerung bei den Sprüngen wie Spreizsprung und Durchschlagsprung sowie den akrobatischen Elementen wie Rädern, Bogengang-Menikelly und den Saltoabgängen zu sehen. Lediglich ein Sturz gab es bei den Darbietungen der TVS-Mädchen. Obwohl mit strengeren Wertungen des Kampfgerichts an diesem Tag zu rechnen war, konnte sich das Mannschaftsergebnis mit 37,45 Punkte sehen lassen.

Am Paradegerät Stufenbarren sichert sich TVS den Sieg

Sichtlich beruhigt, die unangenehmste Aufgabe gemeistert zu haben, gingen die Spaichingerinnen zum zweiten Gerät – dem Boden. Von den drei neutralen Kampfrichtern, die zum Landesfinale am Boden eingesetzt worden waren, bekamen die Spaichingerinnen ein großes Lob für ihre leistungsstarken Ausführungen und die schönen Choreographien. Die TVS-Sportlerinnen konnten zeigen, was sie choreographisch, gymnastisch und akrobatisch verbessert hatten. Annika Weiß legte 12,00 Punkte vor. Hinter Vivien Müller (13,45), die die Tagesbestleistung an diesem Gerät erreichte, bekamen auch Lara (12,55) und Jule (12,35) sowie Lia Hasselbrinck (12,40) gute Werttungen. Dies reichte für die Gerätebestleistung von 38,40 Punkten.

Zufrieden wechselten die Turnerinnen zum 1,25 Meter hohen Sprungtisch, um ihre Yamashitas und die Halb-rein/Halb-raus-Sprünge zu zeigen. Auch dort gewann das fünfköpfige Team aus der Primstadt mit einem Vorsprung von über 1,5 Punkten auf den zweitplatzierten SV Leonberg-Eltingen und wechselte in Führung liegend zum abschließenden Gerät. Auf ihrem Paradegerät – dem Stufenbarren – wollte der TVS den Sieg sichern.

Mit großer Anspannung startete Lia Hasselbrinck und zeigte mit 12,05 Punkten eine gute Übung mit einem Kippumschwung, freier Felge und einem Flieger zum Holmwechsel von unten nach oben. Jule Weiß folgte mit 12,35 Punkten. Annika Weiß (12,05 Punkte) zeigte ihren Bückstecher mit einem sauberen Handstand auf dem unteren Holm, konnte im Anschluss nach dem Holmwechsel nicht durchturnen und musste einen Punkteverlust hinnehmen. Vivien Müller (12,65 Punkte) hatte eine minimale Abweichung von fünf Grad bei ihrer freien Felge in den Handstand, zeigte ansonsten eine fast fehlerfreie Übung. Lara Weiß startete als Schlussturnerin. Sie konnte beruhigt in ihre Übung gehen, da ihre Teamkolleginnen bereits gute Vorlagen geleistet hatten. Der Kippumschwung, freie Felge mit einem exakten Handstand und dynamischer Holmwechsel sicherte ihr die Tagesbestwertung mit 13,10 Punkten.

Die Freude über den Sieg beim letzten Wettkampf des Jahres war groß. Die TVS-Mädchen sicherten sich als Sieger mit über sechs Punkten Abstand zum zweitplatzierten des SV Leonberg-Eltingen den obersten Podestplatz. Das Trainerteam Tanja Müller-Russ und Lea Müller, die auch als B-Vereinskampfrichterin eingesetzt war, sind stolz auf die Leistung ihrer fünf Mädchen und freuen sich auf die kommende Saison ab März 2019 in der Landesliga.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen