Spaichinger Tischtennisspieler mit Aufholjagden erfolgreich

Lesedauer: 8 Min
An der Seite von Heiko Staiger sicherte Heiko Paitz im Doppel für den TTC Spaichingen noch ein 8:8-Unentschieden gegen Sulgen II
An der Seite von Heiko Staiger sicherte Heiko Paitz im Doppel für den TTC Spaichingen noch ein 8:8-Unentschieden gegen Sulgen II. Die Primstädter hatten bereits 5:8 zurückgelegen. (Foto: Foto HKB:)
Schwäbische Zeitung

Mit zwei Siegen und einem Unentschieden war das Wochenende für die Spaichinger Tischtennisspieler durchaus erfolgreich. Zufrieden dürfte auch die erste Mannschaft der Primstädter gewesen sein, die einen klaren Rückstand aufholte.

Verbandsliga

TSG 1845 Heilbronn – TTC Tuttlingen 4:9. Die Gäste haben ihren dritten Platz gefestigt. Den Grundstein legten die Donaustädter in den Anfangsdoppeln, die alle drei gewonnen wurden. Einzig Niki Schärrer und Andreas Kohler hatten beim Fünfsatzsieg zu kämpfen. Als Volker Schneider gegen die Nummer eins der Gastgeber, Tom Mayer, in vier Sätzen gewinnen konnte, hatten sich die Tuttlinger ein ausreichendes Polster verschafft. Zwar musste Detlef Stickel eine knappe Fünfsatzniederlage hinnehmen. Beim Stand von 1:4 teilten sich die beiden Mannschaften an den jeweiligen Paarkreuzen die Punkte, sodass der Vorsprung von drei Punkten bis zum 7:4 gehalten wurde. Die Entscheidung fiel bereits am mittleren Paarkreuz: Schärrer, der beide Einzel sicher gewann, und Marian Pudimat bescherten den Tuttlingern den klaren Auswärtserfolg. Punkte: Schärrer/Kohler, Schneider/Stickel, Pudimat/Thomas Fader, Schneider, Schärrer (2), Fader, Stickel, Pudimat.

Landesklasse

TTC Tuttlingen II – TTC Ergenzingen II 5:9. Bei der Niederlage erwiesen sich die Gäste aus Ergenzingen als cleverer. Deshalb, erklärte Tuttlingens Markus Schmitz, gehe der Sieg auch in Ordnung. Einen ersten Rückschlag hatten die Tuttlinger bereits in den Doppeln hinzunehmen. Einzig Sebastian Rössler und Adrian Gött holten sich nach einer Klasseleistung gegen das gegnerische Spitzendoppel einen Punkt. Am vorderen Paarkreuz zeigte Timo Bausert in seinen beiden Einzeln eine starke Leistung. Er gewann beide Spiele 3:0 und hielt im Tuttlinger Lager die Hoffnung wach. Schmitz und Ralf Kohler erwischten keinen guten Tag und blieben ohne einen Punkt. Die Niederlagen konnten nicht kompensiert werden. Punkte: Rössler/Gött, Bausert (2), Kaufmann, Rössler.

Bezirksliga

TTC Spaichingen – TTC Sulgen II 8:8. Die Primstädter haben gegen den Tabellennachbarn wenigstens einen Punkt gerettet. Der Gastgeber lag in der fast vierstündigen Partie gegen ersatzgeschwächte Gäste bereits 5:8 zurück. Spaichingen gab aber nicht auf und schaffte noch das Remis. Im hinteren Paarkreuz gewannen Walter Kästle und Frank Dinter alle vier Einzel.

In den Eingangsdoppeln setzten sich nur Heiko Paitz/Heiko Staiger durch. Nach der Niederlage von Paitz schaffte Staiger den 2:3-Anschluss. Markus Kübler lag bereits 2:0 Führung, unterlag dann aber noch im fünften Satz. Arthur Jakoby kam gegen den Abwehrstrategen Peter Bellgardt nicht zurecht und verlor 0:3 zum 2:5. Dinter mit einem hart erkämpften 3:2-Sieg, Kästle und Paitz sorgten für den Ausgleich. Nach drei Niederlagen von Staiger, Kübler und Jakoby hatten die Gäste beim Stand von 8:5 schon fast sicher. Spaichingen zeigte aber Kampfgeist. Dinter und Kästle sorgten durch Fünfsatz-Siege für neue Hoffnung. Wie schon in der Vorwoche gegen den SV Liptingen (9:7) war es das Spitzendoppel Paitz/Staiger, das den entscheidenden Punkt holte. Punkte: Paitz/Staiger (2), Staiger, Dinter (2), Kästle (2), Paitz.

Kreisliga A 2

TTC Wurmlingen – TTC Spaichingern II 6:9. Die zweite Spaichinger Mannschaft hat einen großen Schritt zum Klassenerhalt gemacht. Mit sechs Pluspunkten Vorsprung auf den Tabellenvorletzten TSV Nusplingen IV können die Primstädter den abschließenden vier Spielen gelassen entgegensehen. In Wurmlingen taten sich die Gäste zunächst schwer, lagen bereits fast hoffnungslos 1:5 im Rückstand. Daniel Zepf und Roland Asapowitsch waren mit je zwei gewonnenen Einzeln die Garanten für den Spaichingen Sieg. Hartmut Damnik und Kay Merkt erkämpften bei der Aufholjagd mit Fünfsatzsiegen wichtige Zähler. Punkte für Wurmlingen: Günther Priebe/Florian Häring, Jürgen Ebert/Harald Schlecht, Priebe, Häring, Uwe Rehwald, Schlecht. - Spaichingen II: Jürgen Ketterl/Pavel Kolmogorov, Daniel Zepf (2), Asapowitsch (2), Damnik, Jürgen Ketterl, Merkt, Kolmogorov.

Kreisliga C2

TTC Spaichingen III – SV Liptingen IV 9:1. Der Vergleich mit dem Ersten und dem Siebten war eine klare Sache. Durch den Erfolg festigte Spaichingen III die Tabellenführung und ist weiter klar auf Meisterschaftskurs. Den einzigen Punkt für Liptingen erkämpfte Florian Zitz, der Ralf Landowski im fünften Satz besiegte. Daniel Graf, Christian Endres und erneut Zitz waren weiteren Punktgewinnen für die Gäste nahe. Sie unterlagen im entscheidenden Durchgang aber Alexander Krieger, Adrian Nürnberger und Erwin Schlecht. Punkte für Spaichingen III: Nürnberger/Stephan Koch, Schlecht/Landowski, Krieger/Gert Molsner, Schlecht (2), Krieger, Nürnberger, Koch, Molsner. Liptingen IV: Zitz.

Kreisklasse A Bad. Schwarzwald

TTC Schonach - TTV Möhringen 8:5. Die Gäste konnten im Vergleich zum 8:2-Hinrundensieg nicht ihr volles Leistungsvermögen abrufen. Bis zum 6:5 hoffte Möhringen noch auf einen Punktgewinn. Dann waren aber nur noch die Gastgeber am Zug. Pech hatten die Gäste, dass man alle drei Spiele, die in den Entscheidungssatz gingen, verloren wurden. Durch die eigene Niederlage konnte der TTV den Ausrutscher von Tabellenführer DJK Donaueschingen nicht nutzen und liegt weiter vier Zähler hinter den beiden Spitzenmannschaften. Punkte: Alexander Francesko/Frank-Christoph Huber, Francesko (2), Frank Neitzel, Huber.

Bezirksliga Damen

TV Aldingen – TSV Nusplingen 5:8. Bei der Niederlage hatten die Aldingerinnen Pech. Katja Butsch verletzte sich im Eingangsdoppel und musste alle drei Einzel kampflos abgeben. Das war entscheidend für die Heimniederlage. Beste Spielerin bei Aldingen war Claudia Hauser, die alle drei Einzel souverän gewinnen konnte. Punkte: Hauser (3), Martina Koch, Elly Wagg-Langmeier.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen