Spaichingen Badgers kämpfen um Erstliga-Aufstieg

Lesedauer: 2 Min
Die Spaichingen Badgers wollen in die erste Liga aufsteigen.
Die Spaichingen Badgers wollen in die erste Liga aufsteigen. (Foto: Verein)

Das erste Saisonziel haben die Spaichingen Badgers bereits erreicht. Die Primstädter kämpfen am Samstag in den Play-Offs um den Aufstieg in die Skaterhockey-Bundesliga. Erster Gegner sind ab 19 Uhr in der RVS-Arena die Crefeld Skating Bears, Zweiter der Zweiten Bundesliga Nord.

„Wir sind schon ein bisschen stolz“, sagt Spaichingens Pressesprecher Wolfgang Heinemann zur Leistung der Badgers, die als jüngste Mannschaft der Zweiten Liga Süd mit dem dritten Platz in der regulären Saison die Aufstiegsspiele erreicht hat.

Nachdem das junge Badgers-Team vergangenes Jahr in den Play-Offs noch knapp an den Commanders Velbert gescheitert war, soll es dieses Jahr weiter gehen. Warum das gelingen kann, erklärt Kapitän Uwe Bisceglia: „Wir haben eine ausgeglichene Mannschaft. Unser großes Plus ist die mannschaftliche Geschlossenheit. Jeder setzt sich für den anderen ein, und jeder wird bis zum Umfallen kämpfen. Wir wollen es dem Gegner, der sehr gute Einzelspieler hat, schwer machen.“

Damit die Unterstützung von den Rängen besonders groß ist, hat sich die RVS-Vereinsleitung etwas Spezielles einfallen lassen: alle Zuschauer, die in einem Trikot eines Spaichinger Vereins, mit einem Badgers-Trikot oder mit einem Spieldress der Schwenninger Wild Wings erscheinen, erhalten freien Eintritt zum Bundesliga-Krimi.

Zudem wird es ein Rahmenprogramm in den Drittelpausen geben, bei dem unter anderem die Rollkunstlaufabteilung des RVS einen Ausschnitt aus ihrem Showprogramm aufführen wird.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen