Schüler erleben einen magischen Pottertag

Lesedauer: 4 Min
 Die Schüler mussten sich beim Mischen von Zaubertränken konzentrieren.
Die Schüler mussten sich beim Mischen von Zaubertränken konzentrieren. (Foto: Gymnasium)
Schwäbische Zeitung

Das Gymnasium Spaichingen hat für die fünften Klassen ein Projekt zur Leseförderung veranstaltet. Der Tag stand ganz im Zeichen der Harry-Potter-Buchreihe von Schriftstellerin Joanne K. Rowling. Ziel war es, die Kinder zum Lesen zu bringen und die Liebe zur Schulbücherei zu erwecken. Dafür eignen sich die Potterbücher mit ihren spannenden Geschichten um Harry, Hermine und Ron, die schon seit 20 Jahren Kinder begeistern. Als Anreiz wurde ein Wettbewerb ausgerufen, bei dem die Kinder im Internet Fragen zu allen sieben Bänden beantworten können.

Das Mediatheksteam aus der neunten Klasse kam am Projekttag mit einem Schild vom Gleis 9 ¾ in die Räume der Fünftklässler und stellte sich als die Vertrauensschüler der vier Häuser Gryffindor, Hufflepuff, Ravenclaw und Slytherin vor. Sie verteilten Fahrkarten für den Hogwartsexpress und nahmen die Klasse mit in den „Ostflügel des Schlosses“, zur Mediathek des Gymnasiums. Dort übernahm Prof. McGonagall – alias Annegret Eddahbi – die „Erstklässler“, begrüßte sie zum neuen Schuljahr und erklärte das Programm.

Die Vertrauensschüler stellten unter anderem den ersten Band der Potter-Reihe vor und lasen die Szene, in der deutlich wird, wie es Harry bei seinen lieblosen Stiefeltern ergeht. Dann stellten die Vertrauensschüler sämtliche Medien vor, die von der Mediatheksleiterin Ulli Frech, für heute Madame Pinch, für die Kinder angeschafft wurden: Die Neuausgabe der Buchreihe, die englische Version für größere Schüler, die illustrierten Ausgaben, das Bastel- und Fanbuch, die drei Schulbücher, die Karte des Rumtreibers, sämtliche Hörbücher und Verfilmungen sowie ein Back- und ein Kochbuch mit magischen Rezepten. Auch eine mit Fell bezogene Monsterkiste voller Spiele wurde vorgestellt. Diese und andere Dekoration hatte Kunstlehrerin Eddahbi gebastelt, die gemeinsam mit dem Mediatheksteam diesen Tag vorbereitete.

Außerdem spielten die Fünftklässler während des Projekts laut Mitteilung Zauberschach, komponierten die Filmmelodie nach, recherchierten zur Geschichte der Zauberei, verteilten Steckbriefe von Schulleiter Jürgen Pach, der aus dem Gefängnis Ascaban entkommen war, und lernten sogar etwas über Kräuterkunde.

Außerdem beteiligten sich die Freunde des Gymnasiums Spaichingen, die diese Aktion mit 500 Euro unterstützten. Davon wurden Bücher, Spiele und Material für die Dekoration gekauft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen