Rupert-Mayer-Schule verabschiedet Neuntklässler

Lesedauer: 4 Min

Die erfolgreichen Rupert-Mayer-Schüler.
Die erfolgreichen Rupert-Mayer-Schüler. (Foto: Herlinde Groß)
Herlinde Groß

Am Anfang der Hauptschulabschlussfeier in der Rupert-Mayer-Schule hat ein ökumenischer Gottesdienst mit Pfarrer Robert Aubele und Diakonin Gritli Lücking gestanden. Einige Neuntklässler brachten sich in dem Gottesdienst ein, den sie unter das Thema „Weg“ gestellt hatten. Offen zeigten sie in einem Spiel mit Verkehrszeichen die Wege auf, die sie sich für die Zukunft ausgewählt haben.

Die Bläsergruppe setzte mit einem Musikstück den ersten Akzent. Weitere folgten. Rektorin Jutta Höss oblag es, die vielen Eltern mit Anhang und die Entlassschüler zu begrüßen. Aubele legte den Schülern den ungläubigen Thomas ans Herz, der anfangs nicht glaubte, sehen wollte, und vor allen Dingen stets hinterfragt habe und so zum Glauben kam. „Traut euch in allen Situationen nachzufragen, so werdet ihr keine Mitläufer sein.“

Auf ihrer gemeinsamen Fahrradtour mit Hindernissen nach Beuron ermunterten die Klassenlehrer Helmut Wunderlich (9a) und Kathrin Weger (9b) mit Bernhard Stirner die Schüler, im künftigen Leben nicht immer nach Hilfe zu rufen, sondern selber anzupacken, durchzuhalten – so könne man das Ziel erreichen.

Rektorin Jutta Höss hatte für die „fein herausgeputzten Entlassschüler“ zukunftsweisende Worte parat. „Ihr habt euch positiv entwickelt, könnt Verantwortung übernehmen und vertraut stets auf eure Stärken. Hierin könnt ihr erfahren, dass ihr einzigartig, ein besonderer Mensch seid. Nehmt die Herausforderung an, die euch das Leben stellt“, sagte Höss. „Haltet deshalb Verbindung zu lieben Menschen, die euch auch weiterhin begleiten und vertraut auf Gott, so braucht ihr nie ein Weg allein zu gehen.“ Mit dem Hauptschulabschluss hätten die Schüler die erste schulische Etappe gemeistert.

„Bringt euch mit euren Talenten und Wissen in der Gesellschaft ein, denn nur so kann sie funktionieren“, forderte Bürgermeister Hans Georg Schuhmacher die Entlassschüler in seinem Grußwort auf. Es freue ihn, persönlich die Preise der Stadt Spaichingen an die erfolgreichen Jugendlichen übergeben zu können. Den Musikpreis erhielt Amalia Freudenberger, den im Fach Deutsch Melanie Gnirss und in Englisch Michelle Gottfried. Den Kunstpreis erhielt Chantal Baur, der Sportpreis ging an Yannick Schurr und der in Mathematik an Lukas Hartl.

Die Namen der Schulabgänger der Klassen neun mit Hauptschulabschluss

Klasse 9a: Michelle Elvedi (Lob), Chantal-Michelle Ferraro, Amalia Freudenberger (Lob), Melanie Gnirss (Preis), Michelle Gottfried, Klemens Haupt, David Paul Hauser, Luca Heizmann, Jasmin Hermle, Van An Huynh (Preis), Aleyna Kurtoglu, Moritz Lehr, Le Lan Vy Nguyen, Julia Pöllmann, Sandra Prutscher, Kevin Pyka, Benjamin Schäfer, Justin Schmitt, Thorsten Schrägle, Leon Schräpel, Celina Usta, Lukas Wolf (Preis).

Klasse 9b: Chantal Baur, Kira-Sophie Büermann (Preis), Valentina Capobianco, Andre Efinger, Nadine Flaig (Preis), Annalisa Föhr, Lukas Hartl (Lob), Cenker llkitoglu, Kevin-Oliver Jost, Marius Kalista, Lukas Kramer, Leonie Kunert (Lob) Jonas Marquart, Chantal Pacholski, Rick Peters, Svea Pfaff, Simon Ruder, Lara Schmalhofer (Lob), Tom Schmalhofer, Sabrina Schmidtke, Yannick Schurr, Lea Simon (Lob), Angela Wagner, Jasmin Werner.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen