Neue Gynäkologin am MVZ

  Der Personalleiter des Klinikum Landkreis Tuttlingen, Oliver Butsch begrüßte Dr. Narcisa-Diana Hunyadi.
Der Personalleiter des Klinikum Landkreis Tuttlingen, Oliver Butsch begrüßte Dr. Narcisa-Diana Hunyadi. (Foto: Klinikum)
Schwäbische Zeitung

Narcisa-Diana Hunyadi ist seit wenigen Tagen neue Gynäkologin in der Frauenarztpraxis am Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) Spaichingen des Klinikum Landkreis Tuttlingen. Sie tritt damit die Nachfolge von Sibel Özder an, die Ende März das MVZ verlassen hat.

Gynäkologische Versorgung in Spaichingen ist garantiert

„Wir möchten Frau Özder für ihre tolle Arbeit im MVZ danken“, wird der Personalleiter des Klinikums, Oliver Butsch, in der Pressemitteilung zitiert. „Sie war mehrere Jahre als Frauenärztin im MVZ tätig und übernimmt nun die Leitung des Brustzentrums am Klinikum Landkreis Tuttlingen. Wir sind sehr froh, dass wir Frau Hunyadi für die wichtige Tätigkeit als Frauenärztin im MVZ Spaichingen gewinnen konnten. Gemeinsam mit ihr und Herrn Dussault, der auch weiterhin als Arzt in der Frauenarztpraxis bleiben wird, können wir die gynäkologische Versorgung im MVZ am Gesundheitszentrum Spaichingen weiterhin garantieren und weiterentwickeln.“

Hunyadi war seit Juli 2019 im MVZ Donaueschingen des Schwarzwald-Baar-Klinikum beschäftigt. Geboren 1982, sammelte sie insbesondere am SRH-Klinikum Suhl als Ärztin Berufserfahrung. Sie ist seit 2018 Fachärztin für Frauenheilkunde und Geburtshilfe. Narcisa-Diana Hunyadi ist Mutter von einem Kind und verheiratet.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

 Liegt die Inzidenz auch an diesem Mittwoch kreisweit unter 150 ist ab Freitag im Einzelhandel wieder Click & Meet, also Einkauf

Lockerungen: Was ab Freitag im Kreis Biberach alles erlaubt sein könnte

Die nächsten Öffnungsschritte im Landkreis Biberach rücken näher. Sollte das Landratsamt auch am Mittwoch eine Inzidenz von unter 150 feststellen, so gelten ab Freitag Lockerungen. Während der Handel darauf sehnlichst wartet, wollen die Schulen den dann erlaubten Wechselunterricht einen Tag vor Beginn der Pfingstferien nicht mehr umsetzen. Es gibt allerdings eine Ausnahme.

Am 14. Mai hat der Landkreis Biberach mit 144,6 die Inzidenz von 150 unterschritten.

 Nachdem die Inzidenzzahlen unter 150 gesunken sind und eine Öffnung des Einzelhandels möglich ist, laufen die Vorbereitungen fü

Handel steht in den Startlöchern: Funk öffnet früher

Die Einzelhandelsgeschäfte sind auf Hochglanz poliert, das Personal ist eingeteilt und die Ware ist in den Regalen verstaut. Angesichts der Sieben-Tage-Inzidenz unter 150 haben sich die Händler bereits am Wochenende darauf vorbereitet, ihre Geschäfte wiedereröffnen zu dürfen. Ihre Hoffnung, dass dies bereits am Mittwoch der Fall sein wird, hat sich zerschlagen. Laut Pressemitteilung des Landratsamts dürfen die Geschäfte erst am Donnerstag im Rahmen von Click&

Mehr Themen