„Musik als verbindendes Element“

Lesedauer: 2 Min
Franz Schuhmacher (5.v.l.) von der Spaichinger Bürgerstiftung überreicht dem Pastoralreferenten Thomas Blessing (4.v.r.) den wei
Franz Schuhmacher (5.v.l.) von der Spaichinger Bürgerstiftung überreicht dem Pastoralreferenten Thomas Blessing (4.v.r.) den weißen Spendenumschlag. Das Geld soll in ein Jugendkonzert fließen. (Foto: Caroline Messick)
Crossmediale Volontärin

Über eine Spende in Höhe von tausend Euro haben sich die Lehrer und Schüler der Spaichinger Schulen und die Vertreter der Evangelischen und Katholischen Kirchengemeinden gefreut. Am Montagnachmittag übergab der Vorsitzende der Spaichinger Bürgerstiftung, Franz Schuhmacher, den wertvollen Umschlag an den Pastoralreferenten Thomas Blessing. Der bedankte sich herzlich für den großzügigen Betrag. Grund für die Spende ist ein Jugendkonzert, das die beiden Kirchengemeinden und die Schulen für kommenden November planen.

Ausschlafen stattKirchgang

„Die morgendlichen Schülergottesdienste werden zunehmend schlecht besucht“, sagt Gritli Lücking, Diakonin der evangelischen Kirchengemeinde Spaichingen. Vor allem ältere Schüler würden lieber ausschlafen als zum Gottesdienst zu kommen.

Damit die Verbindung zwischen diesen jungen Menschen und der Kirche nicht vollends verloren geht, haben sich Lehrer und Kirchenvertreter in einer Sitzung eine Alternative überlegt: diese Musikveranstaltung. So soll die Band „Good Weather Forecast“ aus Nürnberg engagiert werden. Deren Elektropoplieder und positive Botschaften sollen die Schüler am 23. November in die Alte Turnhalle locken. Die Bürgerstiftung Spaichingen hält das für ein gutes Projekt: „Musik als verbindendes Element; das könnte funktionieren“, sagt Schuhmacher.

Damit die Kosten der Veranstaltung komplett gedeckt sind, müssen noch ein paar tausend Euro gesammelt werden. Außerdem suchen die Veranstalter noch nach einer Vorgruppe.

Interessierte Musiktalente und Spendenwillige wenden sich an Thomas Blessing von der Katholischen Kirchengemeinde.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen