Mitfahrbänkle geht online

Lesedauer: 3 Min

Jedes Mitfahrbänkle erhält einen solchen QR-Code, den man mit dem Smartphone einscannen kann, um die unterschiedlichen Kommunik
Jedes Mitfahrbänkle erhält einen solchen QR-Code, den man mit dem Smartphone einscannen kann, um die unterschiedlichen Kommunikationswege auszuwählen. (Foto: Gemeinde Denkingen)

Die Mitfahrbänkle der Fünf G-Gemeinden sind seit einiger Zeit installiert und erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Jetzt gibt es die erste Version des Mitfahrbänkle-App für Android- und Apple-Geräte sowie Social Media Gruppen für Facebook, WhatsApp und Telegram. Damit ist die Vernetzung mit anderen Mitfahrbänklern möglich, um so schneller von A nach B zu kommen.

Auch auf der Homepage www.mitfahrbaenkle.de ist eine Anmeldung möglich. Es ist also ganz einfach, Mitfahrbänkler zu werden. Die Apps sind im Google Playstore für Android und im Appstore für Apple Geräte kostenlos herunterzuladen.

Jedes Bänkle erhält einen QR-Code zum Einscannen

Frank Nann, Geschäftsführer der N!-Region, freut sich über das neue und moderne Angebot. „Es ist der nächste Schritt, das Mitfahrbänkle in der Region weiterzubringen und attraktiver zu gestalten.“, so Nann. In den nächsten Tagen wird an jedem Mitfahrbänkle auch ein QR-Code angebracht, damit man sofort nach dem Scannen mit dem Smartphone die unterschiedlichen Kommunikationswege auswählen kann. . „Die Kommunikation muss jetzt langsam wachsen, und das geht natürlich nur wenn wir viele Menschen in den Social Media Gruppen erreichen. Mit dem Scan-Code gelingt das auf einfache Art und Weise“, so Ralf Ulbrich, Bürgermeister von Deißlingen.

Dass dies erst der Anfang ist und künftig noch erweiterbar, erläutert der Programmierer Torsten Stumpf. „Es gibt noch weitere Bausteine, die das Angebot verbessern können, deshalb ist es gut, wenn wir viele Rezensionen bekommen.

Verbesserungsvorschläge der Nutzer werden wir dann nach und nach einbauen. Erweiterungen wie die Verbindung zu Sprachsteuerungsbausteinen von Amazon oder Google sind bereits von Anfang an eingeplant. Nun hoffen wir, dass viele Menschen teilnehmen, sich verlinken und verlässliche Mitfahrten organisieren“ erläutert er.

Seit 6. Juli läuft in der Facebook-Gruppe des Mitfahrbänkles der N!- Region Fünf G ein Gewinnspiel. Finde den Fehler, heißt es. Zu gewinnen gibt es einen MP3 Player.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen