Mit Bayern, Stuttgart und Wien auf einem Platz

Lesedauer: 3 Min

Die Spaichinger D-Jugendlichen nehmen an einem Turnier mit großen Namen teil.
Die Spaichinger D-Jugendlichen nehmen an einem Turnier mit großen Namen teil. (Foto: SVS)
Schwäbische Zeitung
Redaktionsleiterin

Jemand mit diesem Namen muss ja etwas Besonderes hinkriegen: Gerd Müller, Vater eines fußballbegeisterten Sohnes, hat es eingefädelt, dass die U-12-D-Jugend im SVS beim Betzi-Cup in diesem Jahr mit Clubs wie Hertha BSC, Bayern München, Leverkusen, Stuttgarter Kickers, RB Leipzig, VfB Stuttgart, Kaiserslautern, Slavia Prag, Rapid Wien, FC Basel in einem Turnier spielt.

Für die Jungs im Alter um die elf Jahre ist das etwas ganz Besonderes, für das sie auch Sondertrainings einlegen. Eines davon ist am Wochenende, 11. und 12. November. in Nürnberg – mit Rahmenprogramm. Auch das hat der seit 15 Jahren in Spaichingen lebende Gerd Müller, schätzungsweise halb so alt wie der legendäre Stürmer, in seiner fränkischen Heimat organisiert.

Am 26. und 27. November geht es dann nach Reutlingen-Betzingen zum Betzi-Cup, ein Hallenfußballturnier, bei dem auch schon Sami Khedira oder Mario Götze gespielt haben. Die meisten Mannschaften stammen aus der Umgebung von Reutlingen, denn die Gäste der Vereine mit den klingenden Namen werden bei den Familien der Gastgebermannschaften untergebracht.

Das geht bei Spaichingen der Distanz wegen natürlich nicht und die Spaichinger stellen sich auch bescheiden darauf ein, nur am Samstag zu spielen. Sie werden begleitet von ihren Fans. Das Trainer/Betreuerteam um Ralf Wibiral, Holger Bär und Martin Pronet hat einen Bus gechartert, der 60 Plätze hat. 15 sind noch frei.

Müller unterstützt die Fußballleidenschaft seines Sohnes und der anderen Teammitglieder. Die sind nämlich seit vielen Jahren, seit der Bambinizeit, ein eingeschworenes Team. Betzingen hat Beziehungen zu Spaichingen, weil es am internationalen Jugendturnier des SVS im Sommer in Spaichingen teilnimmt. Und Müller hat freundschaftliche Kontakte zur Betzinger Turnierleitung aufgebaut, so erzählt er, im vergangenen Jahr schon beim Turnier dort geholfen und Kontakte zu Sponsoren hergestellt.

Wer einen der verbliebenen Busplätze zum Turnier möchte, kann sich bei Ralf Wibiral unter 0173/5116340 oder unter wibiral@web.de melden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen