Lesen macht nicht nur schlau, sondern auch stark

Lesedauer: 2 Min
 Die Spaichinger Realschüler mit ihren nagelneuen Ordnern.
Die Spaichinger Realschüler mit ihren nagelneuen Ordnern. (Foto: Realschule Spaichingen)
Schwäbische Zeitung

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde sind den Fünftklässlern der Realschule Spaichingen die Ordner für „Lesen macht stark“ überreicht worden. Bevor die heiß erwarteten Ordner an die Schüler ausgegeben wurden, konnten diese erleben, wie entspannt es sein kann, wenn man einfach nur zuhören darf. Schulleiter Holger Volk las ihnen eine spannende Passage aus dem Buch „Traumspringer“ vor, so eine Pressemitteilung.

Drei Schülerinnen, die die Mediathek verwalten, stellten den Fünftklässlern die schulinterne Mediathek mit ihrem reichhaltigen Medienangebot vor. Dann war es soweit, und die Ordner wurden den Schülern ausgegeben. Die Realschule Spaichingen nimmt als einzige Realschule im Schulamtsbezirk Konstanz am Modellprojekt des Kultusministeriums zu „Lesen macht stark“ teil. Ziel soll es sein, die baden-württembergischen Schülerinnen und Schüler im Lesen zu stärken. Die Realschule ist laut Mitteilung bereits aus den Modellklassen herausgewachsen und hat unabhängig von der wissenschaftlichen Begleitung beschlossen, dem veränderten Leseverhalten der Schüler Rechnung zu tragen und „Lesen macht stark“ auch ohne finanzielle Unterstützung durch das Kultusministerium fortzuführen, da das Projekt als wirkungsvoll und gewinnbringend für die Schüler angesehen wird. So werden auch die zukünftigen Fünftklässler ihren persönlichen „Lesen macht stark“-Ordner erhalten.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen