Leon Bezner vertritt den nördlichen Landkreis beim Bezirksentscheid

Lesedauer: 2 Min
 Sie haben sich für den Kreisentscheid Nord des bundesweiten Vorlesewettbewerbs qualifiziert (von links): Helin Tanriverdi, Hann
Sie haben sich für den Kreisentscheid Nord des bundesweiten Vorlesewettbewerbs qualifiziert (von links): Helin Tanriverdi, Hanna Vosseler, Leon Bezner, Lara Zepf, Alina Kunz und Baran Gümüs. (Foto: Michelle Fallert)
mif

Der Kreisentscheid Nord des bundesweiten Vorlesewettbewerbs hat am Montag in der Stadtbibliothek Tuttlingen stattgefunden. Schulen des Umkreises wurden durch die sich qualifiziert habenden Schüler Leon Bezner (Gymnasium Spaichingen), Baran Güsmüs (Realschule Spaichingen), Helin Tanriverdi (Rupert-Mayer-Schule Spaichingen), Lara Zepf (Gymnasium Gosheim-Weh), Hanna Vosseler (Gymnasium Trossingen) und Alina Kunz (Realschule Trossingen) vertreten.

Die Jury bestand aus der Vorjahressiegerin, Lehrern und Bibliotheksmitarbeitern. Jeder Teilnehmer durfte zuerst aus einem eigenhändig ausgesuchten Buch eine Passage vorlesen. In der zweiten Runde musste jeder aus dem unbekannten Buch „Waldo Wunders fantastischer Spielzeugladen“ von Anne Scheller eine Textstelle vortragen.

Schlussendlich konnte sich Leon Bezner vom Gymnasium Spaichingen mit seinem Buch „Gregor und die graue Prophezeiung“ von Susanne Collins durchsetzen. Für ihn wird es nun zum Bezirksentscheid weitergehen. Jeder Teilnehmer erhielt ein Buchpreis, welcher vom Börsenverein gestiftet wurde.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen