Leichtathleten trotzen der Witterung

Lesedauer: 5 Min
 Natalie Lindegrün, TV Spaichingen, belegte in der Klasse U18 im Weitsprung Platz zwei.
Natalie Lindegrün, TV Spaichingen, belegte in der Klasse U18 im Weitsprung Platz zwei. (Foto: Bernd Müller)
Bernd Müller

Die Organisatoren des TV Spaichingen haben sich über einen gelungenen Start in die Leichtathletiksaison freuen dürfen. Trotz wechselhafter Witterungsbedingungen brachten sie Die Bahneröffnung gut über die Bühne. Unter Berücksichtigung der äußeren Bedingungen ließen die Akteure im Spaichinger Stadion Unterbach vielversprechende Ansatzpunkte aufblitzen.

Die Sprintfinals über 100 m (12,98 Sekunden) und 200 m (26,43) gingen in der Klasse U20 an Jeremias Hohner beziehungsweise Malte Hübel von der TG Trossingen. Auch den Tagessieg im Hochsprung holte sich mit übersprungenen 1,65 m Jeremias Hohner. Das Kugelstoßfinale der Männer entschied mit 12,25 m Peter Benzing von der FSV Schwenningen für sich.

Eine spannende Entscheidung erlebte man im 100-Meter-Sprintfinale der Klasse M15. Bei einem starken Lüftchen von -2,5 m pro Sekunde lieferten sich zwei Nachwuchsathleten ein packendes Finish. Dieses gewann schließlich Moritz Eisold von der LG Tuttlingen-Fridingen (12,17 Sekunden) vor Emanuel Molleker vom LV Donaueschingen (12,36) und Jason Leimer vom TSV Aach-Linz, der nach 12,76 Sekunden als Dritter über die Ziellinie stürmte. Ein toller Höhenflug brachte Moritz Eisold den Tagessieg im Hochsprung (1,74 m).

Einen ersten Platz ersprintete sich im 75-Meter-Finale der Klasse M13 Felix Fetzer (11,37) und auch im Wurf mit dem 200 Gramm schweren Wurfball setzte er sich mit 44,50 m durch. 46,50 m warf Jonas Schneider, LG Tuttlingen-Fridingen, und damit sicherte er sich im Ballwurf der Klasse M12 den obersten Treppchenplatz. Das spannende Finale im Weitsprung der Klasse M11 entschied Etienne Duclaux von der TG Trossingen mit 4,02 m zu seinen Gunsten.

Als schnellster in der Klasse M10 erwies sich Jonathan Glaser vom TV Spaichingen. In der Zeit von 8,72 Sekunden gewann er vor Medin Ramic, LG Tuttlingen-Fridingen (8,98), den Sprint über 50 m.

Die Entscheidung im Weitsprung endete in umgekehrter Reihenfolge. Hier holte sich Medin Ramic (3,63 m) vor Jonathan Glaser (3,52 m) den Tagessieg.

Mädchen

Ann-Britt Siglinger von der LG Tuttlingen-Fridingen musste sich bei einem Gegenwind mächtig ins Zeug werfen, um ihren 200-Meter-Lauf bei der Klasse U20 erfolgreich zu beenden. Ihre Siegerzeit von 28,23 Sekunden sind ein Beweis dafür, dass es im Verlauf der Saison sicher noch schneller voran geht. Ihre Vereinskameradin Tess Schulz gewann den 1500-Meter-Lauf der U20 in 5.36,91 Minuten. Ihre Vielseitigkeit stellte Christin Rodinger, LG Tuttlingen-Fridingen, unter Beweis. Sie gewann in der Klasse U20 den Hochsprung (1,59 m), den Weitsprung (5,10 m) sowie das Kugelstoßen (9,94 m).

Einen kämpferischen Lauf über 1500 Meter zeigte Larissa Schall von der LG Tuttlingen-Fridingen. Bei widrigen äußeren Bedingungen betrug ihre Siegerzeit 5.16,17 Minuten. Mit 4,95 m kratzte Hanna Schneider, LG Tuttlingen-Fridingen, an der Fünf-Meter-Marke und gewann diesen Wettbewerb der Klasse W15.

Einen Dreifachtriumpf gab es für die LG Tuttlingen-Fridingen im Kugelstoßwettbewerb der Klasse W14. Flora Ames (9,92 m) gewann vor Annika Vogt (9,25 m) und Hanna Schneider (8,60 m). Ein spannendes Hochsprungfinale entschied in der Klasse W14 mit übersprungen 1,36 m Marie Ringeis vom TV Spaichingen für sich. Den Sieg im 800-Meter-Lauf ließ sich in der Klasse W13 Melodie Ducalaux, TG Trossingen, nicht nehmen. Sie lief die zwei Stadionrunden in 3.19,94 Minuten. Ihre Vielseitigkeit zeigte die zwölfjährige Madleen Zepf vom TV Spaichingen. Die Nachwuchsathletin gewann den Hochsprung der Klasse W12 vor ihren Teamgefährtinnen Annika Ragg (1,15 m) und Nora Zepf (1,15 m). Es folgten zweite Plätze im Weitsprung (4,13 m) und im Ballwurf (32,00 m).

Nicht zu schlagen war im Weitsprung der Klasse W11 Sophie Bohun (3,95 m) vom TV Spaichingen. Der weiteste Wurf mit dem Schlagball gelang Janani Satheeskumar, LG Tuttlingen-Fridingen (25,50 m). Es folgten Sophie Bohun (22,50 m) vom TV Spaichingen und Lea Sichwardt (21,00 m) von der TG Trossingen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen