Kultur & Klinik findet stimmigen Jahresabschluss

Lesedauer: 2 Min
 spielte bekannte Stücke der Wiener Klavierliteratur.
spielte bekannte Stücke der Wiener Klavierliteratur. (Foto: Albrecht Dapp)
Schwäbische Zeitung

Vor mehr als 18 Jahren ist die beliebte Konzertreihe Kultur&Klinik durch die Vermittlung von Prof. Wolfgang Wagenhäuser in der Klinikkapelle in Spaichingen gestartet. Nun beendete dessen Schüler, der Koreaner Chui Kyu Jung, die diesjährige Konzertsaison mit einem stimmungsvollen Konzertabend mit Musik der wichtigsten Vertreter der Wiener Klassik.

Die Begegnung mit durchweg bekannten und wichtigen Stücken der Klavierliteratur bedeutete gleichzeitig eine schwierige Gratwanderung, da die Zuhörer das individuelle Spiel unbewusst mit den geläufigen Interpretationen vergleichen. Die Herausforderung nahm der 28-jährige, jugendlich frisch und sympathisch auftretende Koreaner virtuos an und prägte den Abend durch sein sehr persönliches, sehr schnelles und differenziertes Spiel.

Eindrucksvoll arbeitete er dabei die stilistische Entwicklung von der fast noch höfisch geprägten Komposition von Haydns F-Dur Klaviersonate über die „reine Musik“ Beethovens (in seiner grandiosen Waldstein-Sonate) und Mozarts (Klaviersonate a-Moll Nr. 8) bis hin zum schon eher romantischen Impromptus Nr. 4 op. 90 von Franz Schubert heraus. Die erste war noch von wunderschönen Melodien geprägt, die anderen von Motiven und Akkorden gleichermaßen, mit Klangteppichen, wie sie noch ein Jahrhundert später gepflegt wurden.

Das ganze große Format des Sauter-Flügels kam dabei brillant zur Geltung. Die rund 80 Zuhörer spendeten begeistert Applaus und wünschten nachdrücklich die Fortsetzung der Konzertreihe, deren Bestand durch die Veränderungen in der Spaichinger Klinik aber noch ungewiss ist.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen