Konzert gestaltet sich engagiert und virtuos

Lesedauer: 3 Min
 Drei Studierende der Musikhochschule Trossingen begeisterten in der Kapelle des Gesundheitszentrum mit ihrer Musik.
Drei Studierende der Musikhochschule Trossingen begeisterten in der Kapelle des Gesundheitszentrum mit ihrer Musik. (Foto: Siegrid Bruch)
Siegrid Bruch

Das Konzert in der Reihe „Kultur & Klinik“ hat am Sonntagabend erlesene musikalische Erlebnisse geboten. Studierende der Musikhochschule Trossingen brachten in Erinnerung an Johannes Brahms das Klarinettentrio von Alexander von Zemlinsky als Hauptwerke des Abends zu Gehör.

Die drei jungen Musiker Sviatoslav Milash (Klarinette), Felix Balbach (Violoncello) und Seung -Hyun Ku (Klavier) begeisterten in der Kapelle des Gesundheitszentrums Spaichingen mit ihrem perfekten und unkomplizierten Spiel.

Mit dem Hauptwerk hatten sie sich an ein für sie unbekanntes Werk herangetastet und sich in die musikalischen Feinheiten eingearbeitet. Und dies ist ihnen hervorragend gelungen.

Das Klarinettentrio op. D-Moll von Alexander von Zemlinsky (1871 bis 1942) erinnert an das Trio von Johannes Brahms, der sich für die Veröffentlichung des 1896 komponierten Werkes eingesetzt hatte. Das Werk des österreichischen Komponisten ist von der Wiener Schule beeinflusst.

Am Beginn des Konzerts, zu dem der Initiator der Reihe „Kultur & Klinik“ Dr. Albrecht Dapp die Besucher begrüßte, stand der erste Satz des Klarinettenkonzerts Nr. 1, f-Moll, op. 73 von Carl Maria von Weber. Das 1811 entstandene virtuose Stück – romantisch und dramatisch – wurde von Sviatoslav Milash, der auch eine kurze Einführung gab, und Seung-Hyun Ku am Klavier engagiert vorgetragen.

Der erste und zweite Satz der Sonate a-Moll, op. 36 für Klavier und Violoncello von Edvard Grieg – das Werk gehört inzwischen zum Standardrepertoire – mit Felix Balbach und Seung-Hyun Ku wurde danach mit großem Einsatz und Begeisterung vorgetragen.

Die Zuhörer in der vollbesetzten Kapelle waren begeistert und spendeten langanhaltenden Applaus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen