Kinder wandern durch die Nacht und grillen Stockbrot

Lesedauer: 2 Min

Bei der Nachtwanderung der Spaichinger Grünen musste niemand hungrig bleiben.
Bei der Nachtwanderung der Spaichinger Grünen musste niemand hungrig bleiben. (Foto: Ortsverband Bündnis 90/Die Grünen)

Die Spaichinger Grünen haben ihre traditionelle Nachtwanderung im Rahmen des Ferienprogramms organisiert. 22 Kinder und sieben Begleiter starteten am Freibad. Ein Kennenlernspiel unter Leitung von Tamara Stoll machte alle miteinander bekannt und jeder gab etwas von sich preis. Bei einem Geländespiel galt es, sich in den Bannkreis der gegnerischen Windmühle zu retten. Hier waren Geschicklichkeit und gute Gruppenstrategie gefragt. Als es dunkel war, setzten sich alle auf einen Baumstamm und lauschten der Gruselgeschichte. Hermann Polzer erzählte vom tragischen Tod des Müllers Heinrich vor hundert Jahren, den Verlust eines Ringes und von geheimnisvollen Mehlspuren bis zum heutigen Tage. Mucksmäuschenstill lauschten alle der Geschichte. Dann wartete eine Mutprobe: allein oder zu zweit einen langen und dunklen Abschnitt des Wegs bewältigen, nach Möglichkeit ohne Taschenlampe. Durstig und hungrig kamen alle wohlbehalten an der Grillstelle beim Freibad zum Stockbrotessen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen