Kinder begeben sich auf Schatzsuche

Lesedauer: 3 Min

Die Kinder mit ihren kunterbunten Luftballons vor dem Gewerbemuseum.
Die Kinder mit ihren kunterbunten Luftballons vor dem Gewerbemuseum. (Foto: Gewerbemuseum Spaichingen)
Schwäbische Zeitung

Ein umfangreiches und spannendes Programm hat die 20 kleinen Teilnehmer des Kinderferienprogramms am Freitagabend im Gewerbemuseum erwartet, das zusammen mit dem Spaichinger Heimatverein veranstaltet wurde.

Wieder startete das Ferienprogramm mit einem Luftballonwettbewerb, der mit den rund fünfzig Luftballons ein buntes Bild am wolkenfreien Abendhimmel bot.

Die anschließende Schatzsuche war das Highlight des diesjährigen Kinderferienprogramms: Siebzehn knifflige Aufgaben waren in eine spannende Geschichte um Käpt’n MacPrim verpackt, der nach seinen Weltreisen einen geheimen Schatz im Gewerbemuseum versteckt hatte. Vier Teams zu je fünf Kindern flitzten die Treppen rauf und runter, überlegten, diskutierten, gingen auch manchen Umweg, um schließlich den in der Schusterwerkstatt versteckten Schlüssel aufzustöbern. Auch der passende Schrank war schließlich gefunden, in dem der „Schatz“ versteckt war: eine große Schüssel mit Schokoladenmünzen. Die wurden selbstverständlich unter allen teilnehmenden Kindern gerecht aufgeteilt.

Die Schatzsuche machte hungrig und so stürzten sich die Kinder auf das von Marta Schumacher gestiftete „Käpt‘ns Dinner“ aus belegten Brötchen und Gemüse. Währenddessen wurde in der Holzabteilung ein provisorisches Kino eingerichtet.

Passend zum Motto des Abends zeigte der Heimatverein den Film „Hook“, der die Kinder auf die turbulente Befreiung zweier Kinder durch den erwachsen gewordenen Peter Pan mitnahm. Nachdem dieser seine beiden Kinder aus den Klauen des Käpt‘n Hook befreit hatte, war es inzwischen spät geworden und die Kinder waren froh, dass die bereits wartenden Eltern sie durch die Dunkelheit nach Hause begleiteten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen