In die Pläne zur Barrierefreiheit am Bahnhof kommt Bewegung

Lesedauer: 3 Min
Bald vielleicht schon auf Gleis 2 und 3 in Spaichingen möglich? Die Planungen zur Barrierefreiheit am Bahnhof sind offenbar scho
Bald vielleicht schon auf Gleis 2 und 3 in Spaichingen möglich? Die Planungen zur Barrierefreiheit am Bahnhof sind offenbar schon weiter, als gedacht. (Foto: Fredrik Von Erichsen/DPA)
Schwäbische Zeitung

Die Bahn will den Spaichinger Bahnhof durch zwei Aufzugstürme barrierefrei machen und die Vorentwurfsplanung ist offenbar schon weit gediehen. Das teilt Hermann Polzer von den Spaichinger Grünen mit.

Der Grüne Bundestagsabgeordnete Matthias Gastel, der schon mehrfach an Aktionen vor Ort teilgenommen hatte, habe direkt von Michael Groh, Leiter des Regionalbereiches Südwest der Deutschen Bahn, erfahren, dass die Vorentwurfsplanung für Spaichingen auf der Zielgerade angekommen sei.

Die Kostenschätzung werde im Februar vorliegen und dann das weitere Vorgehen und die Finanzierung der Barrierefreiheit mit der Stadt Spaichingen und dem Land besprochen. Danach sei die Vorentwurfsplanung abgeschlossen.

Im Fokus steht jetzt die Herstellung der Stufen-/Barrierefreiheit zwischen dem Hausbahnsteig (Gleis 1) und dem Mittelbahnsteig (Gleise 2 und 3).

Hierzu werde es zwei Aufzugstürme neben dem städtischen Steg, genannt Hühnerleiter, geben, der dadurch nicht wesentlich verändert werden müsse.

Nach Abstimmung der Planungsergebnisse und Abstimmung zur Finanzierung werde es eine Vorstellung der Vorentwurfsplanung im Gemeinderat geben.

„MdB Matthias Gastel und die Spaichinger Grünen freuen sich, dass das gemeinsame Bemühen vieler Akteure und das Dranbleiben am Thema, nicht zuletzt auch der Presse, nun Erfolge zeigen“, so die Mitteilung.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen