Gottesdienste finden weiterhin nicht statt

Lesedauer: 2 Min
Die Evangelische Kirchengemeinde verzichtet weiterhin auf Präsenzgottesdienste.
Die Evangelische Kirchengemeinde verzichtet weiterhin auf Präsenzgottesdienste. (Foto: Ronny Hartmann)
Schwäbische Zeitung

Die Evangelische Kirchengemeinde Spaichingen wird weiterhin bis voraussichtlich 31. Januar keine Präsenzgottesdienste in der Kirche feiern, so die Mitteilung der Kirchengemeinde.

Von politischer Seite wurde der Lockdown zunächst bis zum 31. Januar verlängert, mit noch strengeren Maßnahmen, um die Ansteckungszahlen zu senken. Dazu zählen weitere Kontaktbeschränkungen, die Schließung der Schulen und Kindertagesstätten. „Um für sich nicht eine Sonderstellung gegenüber anderen öffentlichen Einrichtungen und Veranstaltungen zu beanspruchen möchte die Kirchengemeinde ein Zeichen setzen und ihre Solidarität mit all denen ausdrücken, die sich um eine Senkung der Ansteckungszahlen bemühen, die in den Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen um das Leben der Menschen ringen, die sich mit dem Coronavirus angesteckt haben. Die sich selbst aus beruflichen Gründen einer erhöhten Ansteckungsgefahr aussetzen müssen.“ Der Kirchgemeinderat habe daher beschlossen weiterhin die Gottesdienste „online“ zu feiern, um auch an dieser Stelle die Kontakte zu minimieren.

Der jeweilige aktuelle „link“ für die sonntäglichen Gottesdienste sind auf der homepage der Kirchengemeinde angegeben (www.Evang-Kirche-Spaichingen.de). „Suchet der Stadt Bestes“, von dieser prophetischen Aufforderung möchte sich der Kirchengemeinderat anregen lassen und wünsche allen: „Bleiben Sie gesund und behütet – und achten Sie aufeinander.“

Meist gelesen in der Umgebung
Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen