Gegner der Klinikschließung fertigen Plakate

Lesedauer: 2 Min
 Gegner der Klinikschließung in Spaichingen fertigten Plakate für die Informationsveranstaltung am Mittwoch, 6. Februar.
Gegner der Klinikschließung in Spaichingen fertigten Plakate für die Informationsveranstaltung am Mittwoch, 6. Februar. (Foto: Merkt)
Redaktionsleiterin
Schwäbische Zeitung

Zum Plakatmal-Workshop haben sich einige Gegner der Klinikschließung am Wochenende im Atelier der Galerie im Altbau von Heide Streitberger getroffen. Es kamen rund 15 Frauen und Männer. Nach einem Brainstorming begannen sie mit dem gemeinsamen Erstellen von Plakaten und Transparenten. Ein Sponsor aus Aldingen hat auch professionelle Hilfe angeboten. Die Plakate sollen beim Informationsabend am Mittwoch, 6. Februar, zum Einsatz kommen.

Viele Referenten bei Infoveranstaltung

Landrat Stefan Bär lädt alle Bürger zu einer Informationsveranstaltung um 19 Uhr in die Stadthalle Spaichingen ein. Bär und Klinikgeschäftsführer Sascha Sartor informieren über die geplante Neustrukturierung der beiden Klinikstandorte in Tuttlingen und Spaichingen und gehen auf die Hintergründe, Rahmenbedingungen sowie die zukünftige Ausrichtung ein.

Als weitere Referenten werden Dr. Frank Wiehe, Referatsleiter im Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg, Dr. Johannes Fechner, Stellvertretender Vorstand der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg, Matthias Einwag, Hauptgeschäftsführer der Baden-Württembergischen Krankenhausgesellschaft, Klaus Herrmann, Geschäftsführer der AOK Schwarzwald-Baar-Heuberg, sowie der Ärztliche Direktor des Klinikums Landkreis Tuttlingen, Chefarzt Dr. Michael Kotzerke, erwartet, die aus ihrer jeweiligen Perspektive berichten werden. Im Anschluss sind die Bürger ausdrücklich dazu eingeladen, Fragen zu stellen, die durch Landrat, Klinikgeschäftsführer und Referenten beantwortet werden.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen