Firma Häring spendet

Petra Kratt und Volker Teufel bedanken sich bei Miriam und Jürgen Häring.
Petra Kratt und Volker Teufel bedanken sich bei Miriam und Jürgen Häring. (Foto: pm)
Schwäbische Zeitung

Das Palliativ-Netz Landkreis Tuttlingen e.V. hat von der Bubsheimer Firma Anton Häring KG eine Spende von 2000 Euro erhalten.

Das regionale Technologieunternehmen setze mit dieser Spende ein Zeichen dafür, dass in Pandemiezeiten Vereine wie das Palliativ-Netz einen nicht unerheblichen Teil ihrer Arbeit durch solche Zuwendungen zu leisten vermögen. Darüber berichtet die Firma in einer Pressemitteilung.

Neben den aktuell zusätzlich notwendigen Schutzmaßnahmen sei vor allem ein hohes Maß an Mobilität erforderlich, um die Schwerstkranken in ihrem Zuhause palliativmedizinisch zu versorgen und die Angehörigen zu unterstützen.

Deshalb war die Freude groß, denn mit dieser Spende erfüllte sich der Wunsch eines zweiten vereinseigenen Automobils.

Die Koordinatorin Petra Kratt und der Vorsitzende Volker Teufel bedankten sich im Namen des Vereins herzlich beim uUnternehmerehepaar Miriam und Jürgen Häring.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Bundestag beschließt „Corona-Notbremse“

Der Bundestag hat am Mittwoch eine bundeseinheitliche Notbremse gegen die dritte Corona-Welle beschlossen. Mit der entsprechenden Änderung des Infektionsschutzgesetzes rücken Ausgangsbeschränkungen ab 22 Uhr und weitere Schritte zur Vermeidung von Kontakten näher.

In namentlicher Abstimmung votierten 342 Abgeordnete für das Gesetz. Es gab 250 Nein-Stimmen und 64 Enthaltungen. Zuvor hatten in zweiter Lesung die Fraktionen von Union und SPD dafür gestimmt.

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

Notbremse

„Bundes-Notbremse“: Was sich an den Corona-Regeln in Baden-Württemberg ändern soll

Der Bundestag soll heute die sogenannte "Bundes-Notbremse" beschließen. Das ist eine Erweiterung des Infektionsschutzgesetzes und sieht einheitliche Corona-Maßnahmen vor. Die baden-württembergische Landesregierung hatte geplant, mit der seit Montag gültigen Corona-Verordnung des Landes diese Regeln bereits zu übernehmen. Nun haben sich aber noch einige Änderungen ergeben. Wir erklären, was sich ändert, sobald die "Bundes-Notbremse" in ihrer aktuellen Fassung gilt.

Mehr Themen