Erstmals steht eine Frau an der Spitze des Kirchenchors

Lesedauer: 4 Min
 Iris Gleinser ist Nachfolgerin von Alois Spiegel.
Iris Gleinser ist Nachfolgerin von Alois Spiegel. (Foto: Kirchenchor)
Schwäbische Zeitung

Wie immer zahlreich sind die Mitglieder des katholischen Kirchenchors zur Hauptversammlung in das Edith-Stein-Haus gekommen. Vorstand Alois Spiegel und Kirchenmusikdirektor Georg Fehrenbacher berichteten von einem eher ruhigen Jahr 2019, so eine Pressemitteilung. Nach den arbeitsreichen Jahren 2017/18 mit dem „unvergesslichen“ Konzert „Laudate omnes gentes“ mit allen Sängern der Spaichinger Kirchenchöre und dem ersten Maybebop-Konzert in der Stadthalle durften sich die Sänger 2019 etwas ausruhen. Neue Vorsitzende ist Iris Gleinser, die Alois Spiegel beerbte.

Im Ausblick stellte Fehrenbacher die Aktivitäten 2020 vor. Es stehen wieder drei große Events an: Am 17. Mai findet zusammen mit der Stadtkapelle ein Benefizkonzert zu Gunsten der Bürgerstiftung statt. Am 3. Oktober ist die a-cappella-Band Maybebop wieder Gast des Kirchenchors. Zum Abschluss wird es am 8. November wieder Orgelkino mit Stummfilm in der Stadtpfarrkirche geben.

Die Kassenführerin Elisabeth Hurlebusch stellte die laut Mitteilung „sehr gute finanzielle Situation“ des Chores dar. Schriftführerin Sabine Berges berichtete über die Aktivitäten der Chor-Walkinggruppe, die wie immer zahlreich und ausnahmslos jede Woche unterwegs war. 2020 ist wieder die Teilnahme der Gruppe bei run & fun in Tuttlingen geplant. Sie bedanke sich „bei allen, die sich mit Angeboten wie Wanderungen oder anderen Aktivitäten einbringen und so die Chorgemeinschaft positiv unterstützen“.

Nach vier Jahren standen in diesem Jahr wieder Vorstandswahlen an. Alois Spiegel wurde nach 16 Jahren als Vorsitzender unter langanhaltendem Applaus verabschiedet. Claudia Pfeffer, Notenwartin, Sabine Berges, Schriftführerin, und Antonio di Francescantonio, Stimmführer Tenor, haben ihre Ämter zur Verfügung gestellt.

Die gute Chorgemeinschaft habe dazu beigetragen, dass sich Sänger „ganz selbstverständlich“ bereit erklärten, Ämter zu übernehmen.

In der über 275-jährigen Geschichte des Chors ist zum ersten Mal eine Frau zur Vorständin gewählt worden: Mit großer Unterstützung wurden Iris Gleinser zur 1. Vorsitzenden und Brigitte Campolongo zur 2. Vorsitzenden gewählt. Weiter wurden zur Schriftführerin Claudia Pfeffer, zur Kassiererin Elisabeth Hurlebusch und zur Notenwartin Sabine Berges gewählt. Als Stimmführer wurden Rosmarie Orner (Sopran), Christel Zirn (Alt), Volker Schweizer (Tenor) und Miroslav Berek (Bass) gewählt.

Alle Sänger freuen sich schon auf die nächsten Herausforderungen: Am Samstag, 18. Januar, ab 14 Uhr findet der Probentag für das Benefizkonzert mit der Stadtkapelle im Edith-Stein-Haus statt. Interessierte Sänger sind herzlich eingeladen, dazu zu kommen.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen