Ein Baum voller Schultüten

Lesedauer: 2 Min

Albin Ragg mit seiner Schultüte.
Albin Ragg mit seiner Schultüte. (Foto: Ragg)

In einer kleinen Serie erinnern sich die Bürgermeister im Verbreitungsgebiet an ihren ersten Schultag. „Mein erster Schultag war im September 1973 an der Grundschule Dürbheim“, blickt Deilingens Bürgermeister Albin Ragg zurück. „An unsere liebevolle Klassenlehrerin Frau Jäger aus Balgheim kann ich mich noch gut erinnern. Wir Dürbheimer Erstklässler wurden zusammen mit den Schülern der ersten Klasse aus Balgheim in einer großen Klasse an der GS Dürbheim beschult. Das war spannend, denn damit fanden wir viele neue Freunde.“ Für richtige Rechenaufgaben habe es von Frau Jäger immer Lachgesichter ins Schulheft gegeben. „Am ersten Schultag wurden die mit Schulutensilien und Süßigkeiten gefüllten Schultüten an einen im Klassenzimmer aufgestellten Laubbaum gehängt. Ein Baum voller Schultüten – das Bild habe ich noch präsent. Zur Schule sind wir natürlich jeden Morgen zu Fuß gegangen, Elterntaxis gab es 1973 zu unserem Glück noch nicht.“ Der Schulweg sei oft mit beabsichtigten Umwegen und kleinen Abenteuern verbunden gewesen, „die aber nur die Beteiligten kennen. Ich bin sehr gerne zur Grundschule gegangen, die Freundschaften aus dieser Zeit bestehen heute noch.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen