Deilinger Drittklässler inspizieren das Rathaus

Lesedauer: 3 Min

Die Deilinger Grundschüler besuchten das Rathaus und Bürgermeister Albin Ragg.
Die Deilinger Grundschüler besuchten das Rathaus und Bürgermeister Albin Ragg. (Foto: Gemeinde)
Schwäbische Zeitung

Das Unterrichtsfach Sachkunde enthält in der Klassenstufe 3 das Thema „Unsere Gemeinde“. Deshalb machten sich die 22 Schüler der Deilinger Grundschule mit Klassenlehrerin Lessing auf den Weg zum Rathaus, um dort Informationen aus erster Hand zu erhalten. Bürgermeister Albin Ragg stellte ihnen Geschichte, Aufgaben und aktuellen Investitionsprojekte der Gemeinde vor.

Die Kinder hatten 22 Fragen mitgebracht, die der Bürgermeister beantwortete. Themen waren: Wie viele Einwohner hat die Gemeinde, wie alt ist unsere Gemeinde, wie hoch liegt unsere Gemeinde, wie wird man Bürgermeister, was sind die künftigen Investitionsprojekte, wo wird das nächste Baugebiet erschlossen und warum gehört der Oberhohenberg zu Schörzingen? Im Anschluss daran erkundeten die Kinder das modernisierte Rathaus. Das Modell der Burg Oberhohenberg, die Fossilienausstellung und besonders die in Leder eingebundenen alten Bücher des Archivs interessierten sie. Der Bürgermeister erklärte, dass das Rathaus als Fachwerkkonstruktion 1950 errichtet und 2016 grundlegend modernisiert wurde. In früheren Zeiten befand sich auf der Bühne des Rathauses eine Arrestzelle, in der Delinquenten kleinere Strafen verbüßten mussten.

Im Bürgerbüro gab es Einblicke in das Einwohnermeldeamt. Besonders interessant waren laut Pressemitteilung die digitalen Luftbilder des Gemeindeinformationssystems. Auf dem Gebiet der Gemeinde wurde ein versteinerter Haifischzahn im braunen Jura gefunden, der einst Teil des Gebisses eines Haifisches war, der vor etwa 165 Millionen Jahren in einem warmen Meer seinen Lebensraum hatte. Die Farben rot und weiß im Wappen der Gemeinde gehen auf die frühere Zugehörigkeit zu Vorderösterreich zurück, erfuhren die Drittklässler. Als kleine Stärkung auf den Weg vom Rathaus zur Schule gab es vom Rathaus ein Laugenmäusle und Aprikosen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen