Chor nimmt eine „Wahnsinnsentwicklung“

Lesedauer: 4 Min

Ehrungen beim Liederkranz Balgheim. Unser Bild zeigt (von links): Siegbert Sulzmann, Maria-Theresia Recht und den Vorsitzenden
Ehrungen beim Liederkranz Balgheim. Unser Bild zeigt (von links): Siegbert Sulzmann, Maria-Theresia Recht und den Vorsitzenden Wolfgang Maurer. (Foto: Bianka Roith)
Schwäbische Zeitung
Bianka Roith

Ein Höhepunkt der Generalversammlung des Gesangvereins Liederkranz Balgheim ist die Ernennung von Maria-Theresia Recht zum Ehrenmitglied gewesen. Der Vorsitzende Wolfgang Maurer überreichte zudem Siegbert Sulzmann die Urkunde des Chorverbands und die silberne Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft und fast 40 Jahre als Kassenprüfer. Unter unserem Foto in der Dienstagsausgabe dazu waren uns leider die Namen durcheinandergeraten.

„Ohne Sopran kein Elan, ohne Alt kein Halt, ohne Tenor kein Chor und ohne Bass kein Spaß.“ Mit diesem Spruch hat Ruth Kauderer, stellvertretend für den Balgheimer Bürgermeister Helmut Götz, den Gesangverein Liederkranz gelobt. „Ihr seid ein Supertruppe, Ihr habt Euch weiterentwickelt und seid ja auch bei jeder Veranstaltung der Gemeinde mit dabei“, meinte sie anerkennend. Weil in diesem Gesangverein der Zusammenhalt groß ist, ist die Entlastung einstimmig ausgefallen.

Vorsitzender Wolfgang Maurer, der die Mitglieder im Gasthaus „Schützen“ begrüßt hatte, schilderte den Jahresausflug, der ins Allgäu führte. Höhepunkt war der Skywalk in Scheidegg. Über die sonstigen Aktivitäten berichtete Schriftführerin Sabine Wienenga. Es sei „ein ereignisreiches Jahr“ gewesen. Vor allem aufs Jahreskonzert bereitete sich die Sängerschar mit zusätzlichen Proben vor. Kassiererin Rose Hammer berichtete über die Finanzen. Die Prüfer Helmut Gessler und Siegbert Sulzbach waren für ihre Arbeit voll des Lobes. Die Neuwahlen fielen allesamt einstimmig aus: Vorsitzender bleibt Wolfgang Maurer, dritte Vorsitzende Charlotte Mattes, Schriftführerin Sabine Wienenga, Pressereferentin Charlotte Mattes, Kassenprüfer Helmut Gessler. Nur Siegbert Sulzmann hat sein Kassenprüferamt abgegeben an Maria-Theresia Recht. Beiräte bleiben Klaus Meisterernst für den Tenor, Helmut Gessler für den Bass, Gabriele Mann für den Sopran und für den Alt Stefanie Rinderle. Die Ausführungen der abwesenden Chorleiterin Friederike Haselberger las Rose Hammer vor. Gemeinsam hätten alle „eine Wahnsinnsentwicklung“ hinter sich, so das Lob der Chorleiterin.

Dann ehrte der Vorsitzende Mitglieder für fleißigen Probenbesuch: Bei 35 Proben nicht einmal gefehlt hat Gerhard Kohler, 33 Proben besucht hat Roswitha Haberbosch, für 32 Proben ausgezeichnet wurden Rose Hammer, Iris Sforza, Helmut Gessler und Klaus Meisterernst. Aus Spaichingen dabei sind Edith Hagen, Rose Hammer, Anita und Costa Malikotsinas, außerdem Sigrid Benz aus Dürbheim. Ein Geschenk bekam Dirigent Kurt Jäger, der häufig einspringt. Maurer gab bekannt, was dieses Jahr geplant ist: Am 1. April ist das Singen des Gesangvereins Liederkranz im Ostergottesdienst vorgesehen, der Jahresausflug geht nach Ulm, und das Jahreskonzert ist für 20. Oktober anberaumt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen