Bunter Abend ist vielfältig wie noch nie

Lesedauer: 3 Min

Die Männer vom Gesangverein präsentieren „Heuberg 4.0“.
Die Männer vom Gesangverein präsentieren „Heuberg 4.0“. (Foto: Volker Stier)
Schwäbische Zeitung
Volker Stier

Einen stimmungsvollen Abend haben die Akteure der Habermuszunft ihren Gästen beim Bunten Abend bereitet. Unter dem Motto „Helden der Heimat“ war das über dreistündige Programm in der vollen Festhalle so abwechslungsreich wie noch nie.

Durch das Programm führten die beliebtesten Bubsheimer Junggesellen und ernteten für die Anpreisung ihrer Vorzüge einige Lacher auf ihrer Frauensuche. Nach den traditionellen Tänzen von Habermusweible und Bürglenarr betrat Rosa Schlüpfer die Bühne. Die lustige alte Dame, die oben klar und unten dicht ist, unterhielt mit ihren Erzählungen von amourösen Abenteuern und Stinkerkäs die Gäste und stellte fest: „Auch schmale Spätzle mached en broite Arsch.“

Die Showtanzgruppe „Beat Crew“ begann ihren Tanz im Schwarzlicht und leitete zum flotten „Timber“ über, so dass der ganze Saal mitklatschte. Das Projekt „Weiher 21“ beleuchteten die „Kastanietten“. Hier soll nach dem Willen der Damen ein Erholungsgebiet mit Café entstehen. Mit Stimmungshits wie „Weiherfest in Bubse“ glänzten sie auch gesanglich. Nach einem perfekten Tanz der Garde aus Königsheim kam die „Schwarze Natascha“ wieder einmal in toller Verkleidung. Die griechischen Götter suchten eine neue Heimat und fanden diese auf dem Bubsheimer Kirchberg, da in Wehingen die Sonne eh nie scheint. Mit Gesang und Ouzo wurde „Neu-Athen“ gefeiert.

Das Männerballett aus Köngsheim machte mit einem rockigen Tanz zum Thema „Gedanken steuern“ prächtig Stimmung. Nach einer Schunkelrunde mit den „Alpenstreunern“ wurde das Ortsgeschehen vom „Rennsportteam ePS“ durchgenommen und Missgeschicke wie Brezel holen mit der Schubkarre erheiterten. Der Showtanz der „Dance Buddies“ entführte temporeich und akrobatisch in die Welt des Boxens. Die Männer vom Gesangverein präsentierten „Heuberg 4.0“ und machten erst ein Update des Heuberg-Films, ehe sie die Schönheit des Heubergs besangen. Den krönenden Abschluss zelebrierte das Männerballett. Als Schweinchen trotzten sie auch dem Metzger und überzeugten mit einem perfekt einstudierten Tanz.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen