BUND formuliert Jahresprogramm und Kandidaten-Fragen

Lesedauer: 5 Min
 Der BUND Spaichingen will von den Bürgermeisterkandidaten auch wissen, wie sie zur Idee von Spaichingen als möglicher „Fair-Tra
Der BUND Spaichingen will von den Bürgermeisterkandidaten auch wissen, wie sie zur Idee von Spaichingen als möglicher „Fair-Trade-Stadt“ stehen. (Foto: Bernd Weissbrod / dpa)
Schwäbische Zeitung

Eine kleine Gruppe von Aktiven des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat sich jüngst im Gasthaus „Engel“ getroffen, um das Jahresprogramm 2020 für Spaichingen zu besprechen. Dabei formulierten die BUND-Mitglieder auch einige Fragen, die sie den Kandidaten für die Bürgermeisterwahl stellen wollen.

Ein aktuelles Thema waren laut Pressemitteilung des BUND die Vorgespräche zur Bürgermeisterwahl am 15. März. Der BUND werde keine Empfehlung für die einzelnen Kandidaten geben, sondern sich aktiv bei den Kandidatenvorstellungen mit konkreten Fragen zum Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Verkehrskonzept mit den umliegenden Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft, einbringen.

Fragen an die Kandidaten, so der BUND in der Mitteilung, seien: „Wie stehen Sie zu Fair Town, wir haben ja schon erfolgreiche Fair-Trade-Projekte in der katholischen Kirche hier und Tuttlingen als Fair Town in der Nähe?“ – „Wie soll Bürgernähe gestaltet werden?“

Angedacht, so der BUND, wäre ein Mitarbeiter in der Verwaltung für Bürgerengagement, der zum Beispiel „Spaichinger Gespräche“, einen runden Tisch mit Kirchen, Vereinen, Bürgern und Verwaltung, und einem offenen Kummerkasten für jeden organisieren könnte.

Auch möchte der BUND von den Kandidaten wissen, ob sie sich Spaichingen als „Cradle-to-Cradle“-Kommune vorstellen können – das heißt in einem Kreislauf, möglichst umwelt-, klima- und ressourcenschonend zu leben, wie es zum Beispiel in Straubenhardt bei Pforzheim, eine Gemeinde ähnlicher Größenordnung wie Spaichingen, praktiziert werde.

Ein Kandidat habe sich bereits angeboten, für alle Natur- und Umweltvereine sowie die Landwirte eine gemeinsame Vorstellungs- und Fragestunde zu halten, heißt es in der Mitteilung.

Der BUND sei zudem mit Bürgermeistern und der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen und Stadtkonzepte in Kontakt, um noch vor den Wahlen einen Redner zum Thema moderner Stadtverkehr, und CO2-sparende Bauweise, mit eingehender Analyse der Spaichinger Verhältnisse, zu engagieren.

Eines der wichtigsten Ereignisse sei die Jahreshauptversammlung am 24. April. Dabei stehen Neuwahlen für die gesamte Vorstandschaft an. Der BUND habe dazu „junge aufgeschlossene Personen für alle Posten gefunden“, heißt es in der Mitteilung. Im Anschluss an die Hauptversammlung soll der Film „Crash 2030“ gezeigt werden, eine Vision unserer heutigen Welt vor 30 Jahren.

Fest stehen auch die mit der VHS gemeinsamen Vorträge, „Think Before You Eat“ am 5. März, Anleitung zur Permakultur am 12. März und Nachhaltiges Bauen am 26. Mai. Der Vortrag zum Klimaschutz in Spaichingen am 9. Juli wird vom BUND ausdrücklich empfohlen.

Im Sommer soll noch gemeinsam mit dem Arbeitskreis Umgehungsstraße ein Straßenfest gemeinsam mit Aldingern und Balgheimern auf der Gemarkung der Trasse mit Musik, Ausschank, Vorstellung der Trassenführungen und Vorträgen gefeiert werden.

Voraussichtlich am 3. Oktober steht die traditionelle, vom Pilzsachverständigen Helmut Sanders geführte Pilzlehrwanderung im Bereich Skihütte und Zundelberg auf dem Programm.

Als Gast vom BUND-Landesverband besuchte Birgit Eschenloher die Versammlung. Sie ist zuständig für Öffentlichkeitsarbeit, Kinder und Jugendprojekte und bot einen Einblick in ihre Tätigkeit. Für Aktionen vor Ort sei sie jederzeit abrufbar.

Die alljährlichen Aktionen für Schulklassen und Projekte wie Apfelsaftmosten, Tage in der Pflanzschule mit Imkerbesuch werden zeitnah über die Presse bekanntgegeben, so die Pressemitteilung abschließend.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen