Bauprojekte kommen voran

Lesedauer: 3 Min

Der geplante Kreisverkehr zwischen Böttingen und Bubsheim war eines der Themen der Sitzung.
Der geplante Kreisverkehr zwischen Böttingen und Bubsheim war eines der Themen der Sitzung. (Foto: Sg)

Die Sanierung der Verbandskläranlage und Straßenbauprojekte sind zentrale Themen einer Sitzung des Verwaltungsrats des Gemeindeverwaltungsverband Heuberg gewesen. Erfreut waren die Teilnehmer über die Auswirkungen einer Straßenbaukonferenz in Stuttgart auf den Heuberg.

Der Verbandsvorsitzende, Bürgermeister Josef Bär, hatte im März an der Straßenbaukonferenz des Landes teilgenommen. Die Ergebnisse seien sehr erfreulich: Der Kreisverkehrsplatz L 438 Böttingen/Bubsheim/Königsheim werde noch in diesem Jahr gebaut (wir berichteten). Die dritte Fahrspur der L 433 zwischen Denkingen und Gosheim sei in das weitere Bauprogramm aufgenommen worden. „Es besteht die berechtigte Hoffnung, dass die Planung 2017/2018 abgeschlossen wird, die Ausschreibung 2018 erfolgt und 2019 gebaut wird. Die Mitglieder des Verwaltungsrates bedankten sich bei Minister Guido Wolf, MdL, Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer und Landrat Stefan Bär für die Unterstützung. Bei der Gemeinde Nusplingen, beim Zollernalbkreis und beim Regierungspräsidium Tübingen wurde nochmals auf die Fortsetzung der Radwegeverbindung von Egesheim nach Nusplingen gedrängt.

Die Arbeiten für die Sanierung des Belebungsbeckens in der Kläranlage wurden an die Firma Decker, Nusplingen, mit einer Angebotssumme in Höhe von 295 390 Euro vergeben. Die schadhaften Beckenkronen werden laut Pressemitteilung abgeschnitten und neu aufgebaut. Die Arbeiten zur Umstellung auf das neue Haushaltsrecht liegen laut Bär im Zeitplan. Vom regionalen Rechenzentrum werde erwartet, dass die vom Gemeindeverwaltungsverband beauftragte Software dauerhaft unterstützt werde.

Bei der nächsten Mitgliederversammlung des Naturparkvereins Obere Donau wird der Gesamtvorstand neu gewählt. Zur Vertretung für die kommenden drei Jahre wurden der Bürgermeister aus Wehingen und im Verhinderungsfall der Gosheimer Bürgermeister vorgeschlagen. Im Zuge der Notariatsreform werden Ende des Jahres die Notariate Wehingen, Geisingen, Mühlheim und Wurmlingen aufgelöst. Der Verwaltungsverband bemühe sich weiter darum, dass ab 2018 im Verwaltungsraum Heuberg Sprechtage angeboten werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen