Besuch vom Minister: (von links) die Leiterin des Hospizes, Heike Kupferschmid, Wolfgang Hauser (Mitglied des Vorstands des Hos
Besuch vom Minister: (von links) die Leiterin des Hospizes, Heike Kupferschmid, Wolfgang Hauser (Mitglied des Vorstands des Hospizvereins), Minister Guido Wolf MdL, Hans-Peter Mattes (Vorsitzender des Hospizvereins) und dessen Frau, Bernd Mager (zweiter (Foto: Schray)

Wie in jedem Jahr seit dessen Gründung hat der Minister der Justiz und für Europa und Wahlkreisabgeordnete Guido Wolf am Karfreitag das Hospiz am Dreifaltigkeitsberg in Spaichingen besucht. Die dortigen Mitarbeiter haben in dieser Woche den 498. Gast seit Eröffnung im Herbst 2011 begleitet. Die durchschnittliche Verweildauer der Gäste, die begleitet werden, beträgt laut Pressemitteilung 30 Tage.

Das Hospiz am Dreifaltigkeitsberg in Spaichingen arbeitet mit 15 Hospizgruppen zusammen, davon fünf aus dem Landkreis Tuttlingen, und ist damit eine Einrichtung für die ganze Region. Begleitet wurde Minister Wolf unter anderem von den Mitgliedern des Vorstands des gemeinnützigen Vereins am Dreifaltigkeitsberg, Hans-Peter Mattes, Bernd Mager und Wolfgang Hauser, sowie von Kreisrat Bernhard Schnee aus Denkingen. Wolf: „Ich fühle mich dem Hospiz in Spaichingen sehr eng verbunden, auch, weil es seinen Betrieb aufnahm, als ich in den letzten Wochen meiner Amtszeit als Landrat war. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch der ganze Förderverein, leisten einen wichtigen Dienst für die Gesellschaft. Deswegen ist mein jährlicher Besuch am Karfreitag inzwischen gute Tradition geworden - um den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Gästen meine Anerkennung und Wertschätzung auszusprechen.“

Inzwischen trägt die Krankenkasse bis zu 95 Prozent der Kosten für von Hospizen begleiteten Gäste, so die Pressemitteilung. Für die restlichen Beträge, in Spaichingen rund 100 000 Euro jährlich, kommen demnach Hospiz und Förderverein auf, beispielsweise aus Spenden und sonstigen Zuwendungen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen