Badminton-Spielerinnen feiern Achtungserfolg

Die Spaichinger Badminton-Spielerinnen zeigten gute Leistungen.
Die Spaichinger Badminton-Spielerinnen zeigten gute Leistungen. (Foto: TVS)
Schwäbische Zeitung

Bei den Badminton-Bezirksmeisterschaften sind zwölf Spaichinger Nachwuchstalente am Start gewesen, die sich anfangs noch nicht ganz sicher waren, wie sie sich im Vergleich zu den Spielern anderer Vereine während der Coronazeit entwickelt haben.

Bei den U13 Mädchen erreichte Carla Banzhaf im Einzel Platz 3 und im Doppel nach einer klaren Niederlage und einem darauffolgenden sehr engen Match mit ihrer Partnerin Lena Schwarz ebenfalls Platz 3.

Eine Altersklasse höher, bei den U15, geriet Chiara Opinc gleich im ersten Spiel an die spätere Siegerin. Sie gab ihr bestes, war aber letztlich chancenlos. Bei den Jungen kämpften sich Johannes Rieth, Erik Schwarz und Silas Truppe bis ins Viertelfinale vor. Erik Schwarz und Silas Truppe erreichten dabei mühelos das Halbfinale, während Johannes Rieth nach einem harten Kampf gegen einen ebenbürtigen Gegner leider ausschied. Erik Schwarz schaffte es bis in das Finale, wo er Silas Truppes Halbfinalgegner, genau wie dieser zuvor, unterlag.

Im Doppel starteten die vier eine Altersklasse höher, da ihre Partnerinnen ein Jahr älter sind. Hier schafften es Chiara Opinc/Greta Banzhaf auf Platz drei, nachdem sie vorher ihre Vereinskameradinnen Selina Kraus/Natalija Zdravkovic in den Entscheidungssatz gezwungen hatten. Ein toller Erfolg für die beiden, da es ihr erster Start zusammen war. Selina Kraus und Natalija Zdravkovic beendeten das Turnier auf dem zweiten Platz. Die Jungendoppel Erik Schwarz/Tijmon Schierdings und Silas Truppe/Danny Schäfer trafen gleich in der ersten Runde aufeinander. Erik Schwarz/Tijmon Schierdings setzten sich am Ende knapp durch und besiegten auch die nachfolgenden Gegner, sodass sie am Ende im Finale auf die ebenfalls unbesiegten Gegner aus Kirnbach trafen. Die größere Routine der Gegner ermöglichte es ihnen, das Spiel zu dominieren – die Spaichinger wurden wieder Vizemeister.

Im gemischten Doppel ging es für die Spaichinger Paarungen Danny Schäfer/Natalija Zdravkovic und Greta Banzhaf/Tijmon Schierdings nur darum, Erfahrungen zu sammeln, denn sie waren in dieser Kombination noch nie zusammen auf dem Feld. Leider trafen sie gleich in der ersten Runde auf die topgesetzten Paarungen und hatten keine Chance.

Im Einzel U17 gelang es Danny Schäfer, Tijmon Schierdings, Greta Banzhaf und Selina Kraus nicht, das Viertelfinale zu überstehen. Dafür überraschte Natalija Zdravkovic ihre Trainerin an diesem Tag: Sie besiegte zwei höher gesetzte Spielerinnen zum Teil klar und erreichte das Finale. In diesem gab sie alles und verlangte ihrer Gegnerin alles ab. Letztlich reichte es aber ganz knapp nicht zum Sieg – dafür den dritten Vizemeistertitel für den SVS.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie