Bürgerbegehren Wehingen: Erneut über 200 Unterschriften bislang

Lesedauer: 2 Min

Wehingen aus der Luft betrachtet.
Wehingen aus der Luft betrachtet. (Foto: Gerhard Plessing)
Schwäbische Zeitung

Eine Woche der Sammlung von Unterschriften zum Begehren für einen Bürgerentscheid ist vor einigen Tagen zu Ende gegangen. Das meldet die Mitinitiatorin des Begehrens, Sabine Reger, in einer Pressemitteilung. Die Mitglieder der Bürgerinitiative hätten in der Gemeinde gesammelt und an einem Stand an zwei Tagen über Aktivitäten und Zielsetzung der Bürgerinitiative informiert. Der Bürgerentscheid will, dass die Bevölkerung entweder für die Bebauung der Fläche mit einem Supermarkt oder die weitere Einbeziehung der Fläche in die Überlegungen der laufenden und künftigen Orts- und Verkehrsgestaltung im Zentrum von Wehingen abstimmt. Da die erste Unterschriftensammlung zum Thema „Kein Aldi im Ortskern“ über 200 Unterstützer gefunden hatte, sei es Ziel der Initiative gewesen, die gleiche Anzahl an Unterschriften dem Bürgermeister und Gemeinderat vorlegen zu können. Nachdem die erneute Sammlung ausgezählt wurde, berichtet Reger, dass die Anzahl übertroffen worden sei. Die Initiative will die Sammlung von Unterschriften nach den Ferien fortsetzen. In der Zwischenzeit liegt eine Unterschriftenliste in der Poststelle, Mittlere Strasse, aus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen