Alte Musik trifft ins Herz

Lesedauer: 3 Min
 Die Musiker des Institut für Alte Musik mit Prof. Jan Van Elsacker (links vorne) und Mika Stähle (rechts).
Die Musiker des Institut für Alte Musik mit Prof. Jan Van Elsacker (links vorne) und Mika Stähle (rechts). (Foto: Albrecht Dapp)
Schwäbische Zeitung

Das schon zur Tradition gewordene Konzert des Instituts für Alte Musik der Musikhochschule Trossingen unter der Leitung von Jan Van Elsacker bei „Kultur&Klinik“ in der Klinikkapelle Spaichingen am 20. Oktober hat diesmal einen großen musikalischen Gesangs-Bogen von Hildegard von Bingen über Johann Eccard, Heinrich Schütz, Christoph Bernhard und Augustin Pfleger bis zu Johann Michael Bach gespannt, dem „Gehrener Bach“ und ersten Schwiegervater von Johann Sebastian Bach.

So vielfältig die Komponisten, so umfangreich das Instrumental-Ensemble mit Originalinstrumenten von der Leier über Theorben, Barock-Streichinstrumenten jeden Formats bis hin zu Orgelpositiv und Cembalo. Voller Spielfreude begleiteten sie die Sängerinnen und Sänger in abwechslungsreichen Besetzungen und kontrastierten die Gesangsblöcke durch überleitende Instrumentalstücke des deutschen und italienischen Frühbarocks.

Dabei nutzten die Studierenden auch die vielfältigen Möglichkeiten des Kapellenraums für überraschende Klänge. Höhepunkt und Zentrum des Konzerts war die kongenial von Mika Stähle im Barockstil komponierte Kantate „Ich glaube Gott und seinem Worte“, eindrucksvoll gesungen von Jan Van Elsacker. Während Stähle in seine Komposition einführte, spürte sein Mit-Musiker und Theologe Thomas Dombrowski den theologischen Gedanken des Librettisten Erdmann Neumeister bei seiner Textdichtung nach.

Die Zugabe „Weicht, ihr Trauergeister!“, ebenfalls von Mika Stähle gesetzt und vom ganzen Ensemble gesungen und musiziert, wirkte – so empfindet es Albrecht Dapp, einstiger Chefarzt im Spaichinger Krankenhaus und Initiator der Reihe „Kultur&Klinik“ – „wie ein tröstender Vorgriff auf die Ereignisse der Woche, der Entscheidung über die Schließung der Klinik Spaichingen. Denn diese“, so Dapp, „stellt ja auch den Bestand der über 18-jährigen Tradition der überaus beliebten Konzertreihe ,Kultur&Klinik’ in Frage.“

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen