Alle Kindergärten sind bei Aktion der Bürgerstiftung dabei

Lesedauer: 3 Min

Die Planungen für die Adventsfenster im Dezember sind auf den Weg gebracht. Es arbeiten zusammen (von links): Hanna Aicher (stä
Die Planungen für die Adventsfenster im Dezember sind auf den Weg gebracht. Es arbeiten zusammen (von links): Hanna Aicher (städtischer Kindergarten Sonnenschein), Maria Stitzenberger (Kindergarten St. Michael), Bürgerstiftungsvorsitzender Franz Schu (Foto: Bianka Roith)
Schwäbische Zeitung
Bianka Roith

Noch sind es allein die Lebkuchen und Süßigkeiten in den Supermärkten, die davon zeugen, dass Weihnachten nicht mehr fern ist. Die Vorstandsspitze der Bürgerstiftung Spaichingen hat sich mit den Leiterinnen der fünf Kindergärten getroffen, um die Adventsfenster zu besprechen. Dieses Mal sind alle Kindergärten mit im Boot.

Diese Weihnachtsaktion hat die Bürgerstiftung 2012 initiiert, zur Gründung der Stiftung. „Ich bin dankbar, dass alle mitmachen, denn Kinder sind ja das Allerwichtigste“, so Vorsitzender Franz Schuhmacher. Dekorieren dürfen die Kindergartenteams Fenster von Kreissparkasse und Volksbank, Paracelsus-Apotheke, Bäckerei Felsenbeck und erstmals bei der Buchhandlung von Lena Grimm.

Mit den Fenstern wird an verschiedenen Tagen für Weihnachtsstimmung in der Stadtmitte gesorgt. Es gibt am 4. Dezember eine Nikolaus-Aktion vom Kindergarten St. Raphael bei der Volksbank, am 11. Dezember geht es mit dem städtischen Kindergarten Sonnenschein bei der Paracelsus-Apotheke um die Verkündigung, am 13. Dezember wird bei der Kreissparkasse vom evangelischen Kindergarten der Weg zur Krippe illustriert, am 18. Dezember stehen beim Kindergarten St. Michael bei der Bäckerei Felsenbeck die Hirten auf dem Felde im Mittelpunkt und am 20. Dezember präsentiert der Kindergarten St. Franziskus beim Buchladen von Lena Grimm die Geburt Christi.

Los geht die Aktion jeweils um 17.30 Uhr mit einem Lied, es folgt die Begrüßung der Bürgerstiftung, dann wird wieder ein Lied gesungen, es folgt die feierliche Enthüllung des Fensters, dann wird eine Geschichte erzählt und zum Abschluss wird noch einmal gesungen. Doch wie die Fenster jeweils dekoriert werden, das ist noch ein Geheimnis.

Eine Finanzspritze haben die Kindergartenleiterinnen schon erhalten, jeweils 200 Euro aus der Gerhard-Winker-Stiftung der Firma Hewi. Thomas Kästle von der Stiftung hat die Umschläge verteilt.

Dass auch alles ins rechte Licht gerückt wird und die Beschallung passt, dafür sorgt der Nachwuchs der Spaichinger Feuerwehr. Die Kinder werden außerdem gebeten, ihre Laternen mitzubringen. Die Eltern werden mit einem Brief der Bürgerstiftung rechtzeitig informiert und bekommen Liederbücher.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen