20-Jährige verweigert Ausweiskontrolle und verletzt eine Polizistin leicht

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Eine 20-Jährige hat sich am Dienstagnachmittag im Zug Richtung Rottweil geweigert sich auszuweisen. Nach Polizeiangaben habe sie sich zudem gegenüber dem Fahrkartenkontrolleur aggressiv verhalten. Daraufhin rief er die Streife des Reviers am Spaichinger Bahnhof hinzu.

Die Frau habe sich gegenüber den Beamten sehr renitent verhalten, gaben die beiden zu Protokoll. Deshalb musste die Beschuldigte laut Polizei überwältigt und aus dem Zug gebracht werden. Gegen die Maßnahme habe sich die 20-Jährige gewehrt und zu zwicken und zu treten begonnen.

Auf dem Polizeirevier soll sich die Frau beruhigt haben, so dass sie nach Hause entlassen werden konnte. Gegen sie wird nun wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte ermittelt.

Kriminalstatistik 2018 nach Landkreisen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen