Sichtlich stolz auf die Pokale: Köche und Prinzessinen haben beim Elfmeterturnier in Seitingen-Oberflacht abgeräumt.
Sichtlich stolz auf die Pokale: Köche und Prinzessinen haben beim Elfmeterturnier in Seitingen-Oberflacht abgeräumt. (Foto: Jens Geschke)

Beim 19. Elfmeterturnier des SV Seitingen-Oberflacht haben sich Köche und Prinzessinnen den Sieg gesichert. Insgesamt nahmen in diesem Jahr 28 Herrenmannschaften und fünf Damenmannschaften teil. Dass bei so einem Turnier der Spaß an erster Stelle steht, zeigen die teils witzigen Outfits und Namen der Mannschaften.

Im Schottenrock traten etwa die Jungs von „Honig im Topf, Bier im Kopf“ an. Die „Galgenhexen“ standen im Hexenoutfit auf dem Platz. Aber auch der „FC Biercelona“, „Dynamo Tresen“, „Los Promillos“, „Jetzt gibt’s Freibier“ oder „Elfenreich, grazil und anmutig“ gaben sich die Ehre. Die Mannschaftsnamen der Damen konnten da aber auch mithalten, etwa als „Verrückte Torhühner“ oder die Mannschaft „Mein persönlicher Favorit“.

Köche erhalten Wanderpokal

Umfangreich und sehr voluminös, allerdings weniger für Fußball geeignet, präsenterten sich „Die Köche vom Adler Oberflacht“. Mit ihren aufgeblasenen Kostümen schossen sie allerdings die Konkurrenz vom Platz und holten sich den Siegerpokal samt eines Wanderpokals und des obligatorischen fünf Liter Bierfasses, das jeder teilnehmenden Mannschaft zustand. Zweiter wurden die „Galgenhexen 1“ gefolgt vom „Tuning Club Hasenweiler“, dem „BLC“ und „Jogis Holzwürmer“.

Ganz in Schwarz mit Krönchen und rosafarbenen Tutu siegten bei den Damen die „TGSO Princes Kickers“ vor „Mein persönlicher Favorit“, den „Verrückten Torhühnern“, dem „Mink Clan Damen“ und den „Pfuutzger Damen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen