Auch Michaela Hoffmann hat Blut gespendet.
Auch Michaela Hoffmann hat Blut gespendet. (Foto: jeg)

„An diesem Termin hat alles gepasst“, so Wolfgang Höger, Leiter der DRK-Ortsgruppe Seitingen-Oberflacht: Mit 214 Spendern wurde das gesteckte Ziel weit überschritten.

Es gab 198 Mehrfachspender und 16, die es zum ersten Mal gemacht haben. Eine Erstspenderin ist die Gymnasiastin Michaela Hoffman aus Rietheim- Weilheim, die es nicht nehmen ließ auch mal den Saft des Lebens zu spenden. Nicht nur weil sie damit anderen hilft, sondern weil es ihrer Gesundheit ebenfalls dienlich ist. Mit etwas Respekt vor der Spende fand sie es gar nicht so schlimm und wird weiterhin zusammen mit ihrer Schwester zu den Blutspendern gehören. Vier Ärzte sorgten dafür, dass die Spender medizinisch untersucht und bei Bedarf versorgt wurden. Dazu kamen acht Schwestern und 30 Helfer, davon 13 Minis und fünf Maxis vom Jugendrotkreuz Seitingen-Oberflacht. Weitere Helfer standen lange vor dem Termin in der Küche, um den Spendern eine frische und selbstgemachte Mahlzeit servieren zu können.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen