Die Ausstellung im Museum Seitingen-Oberflacht ziegt die kreativen Ideen der Kinder zur Weihnachtszeit.
Die Ausstellung im Museum Seitingen-Oberflacht ziegt die kreativen Ideen der Kinder zur Weihnachtszeit. (Foto: Jens Geschke)
jeg

Eine Ausstellung im Reigen der Ausstellungsaison des Museums Seitingen-Oberflacht widmet sich den Einwohnern der Gemeinde. In diesem Jahr waren die Kinder der Grundschule und des Kindergartens kreativ gefragt.

Bürgermeister Jürgen Buhl begrüßte zur Eröffnung der neuen Ausstellung das Lehrerkollegium der Grundschule, die Erzieherinnen des Kindergartens, Mitglieder des Arbeitskreis Museum so wie Paula und Magdalena Huber, die mit Klavier und Querflöte die Eröffnung musikalisch umrahmten.

Die Zeit vor Weihnachten, so Buhl, sei vor allem bei den Kindern etwas Besonderes. Leider werde diese Zeit aus kommerziellen Gründen immer weiter nach vorne verlegt, wodurch die Adventszeit verwässert werde. Kinder, so Buhl, könnten aber diese Erwartungshaltung vor Weihnachten ganz besonders gut ausdrücken, indem sie kreativ würden und Dinge bastelten, die Weihnachten verschönerten. Rektor Armin Reiser sieht die Kinder als Schöpfer und Künstler, und ihm scheine das auch ganz einfach zu sein: Kinder malen und basteln – fertig.

Während man im Kindergarten das Thema Sankt Martin aufgriff und Laternen bastelte, was bekanntlich Licht ins Dunkle bringt, wurde in der Schule an den Themen gearbeitet, die mit Weihnachten zusammenhängen. Neben der Kreativität durfte aber der Lehrauftrag mit seinem straffen Programm nicht aus den Augen gelassen werden. Eine Bildergalerie zeigt, wie die einzelnen Kunstwerke entstanden sind. Zu sehen sind Schöpfungen aus Papier, auf Papier, aus Holz und Farbkompositionen auf verschiedenen Untergründen. Das Thema Recycling wird in der Ausstellung auch behandelt. So wurden unter anderem aus Korken kleine Tannenbäume gebastelt oder aus den Resten der Klopapierrollen ein Chor gebaut.

Im Schulhaus roch es nach frischgebackenen Plätzchen, die den Gästen gereicht wurden. Wichtig für die Schulmeister sei es auch, dass die Kinder etwas dabei lernten, Neues erführen und etwas schafften, auf das man stolz sein könnten. Bevor sich die Besucher den Ausstellungsstücken widmeten, wurde zusammen mit dem, so Reiser, kleinsten Schulkinderchor zwei Weihnachtslieder gesungen.

Geöffnet ist die Ausstellung am Sonntag, 1. Dezember, und Sonntag, 8. Dezember, jeweils von 13 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei. Am Sonntag, 8. Dezember, wird zudem der Jugendchor des „Liederkranz“ Seitingen-Oberflacht im Museum Weihnachtslieder vortragen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen