Am Gemeindezentrum wurden die freiwilligen Helfer – unter ihnen Bürgermeister Bernhard Flad (links) – mit allen nötigen Utensil
Am Gemeindezentrum wurden die freiwilligen Helfer – unter ihnen Bürgermeister Bernhard Flad (links) – mit allen nötigen Utensilien für die Gemarkungsputzete ausgestattet. (Foto: Jens Geschke)

Mehr freiwillige Helfer als sonst haben sich an der Gemarkungsputzete in Seitingen-Oberflacht beteiligt.

Am Mittwochabend trafen sich die Helfer am Gemeindezentrum und wurden dort mit Mülltüten, Handschuhe und Greifern ausgestattet. So machten sie sich auf den Weg, um achtlos weggeworfenen Müll aufzusammeln. Mit dabei waren Bürgermeister Bernhard Flad, der die Gruppen koordinierte, sowie die Bauhofmitarbeiter Hubert Bacher und Dominik Waldvogel. Die Gruppen liefen die Radwege Richtung Wurmlingen, Gunningen und Durchhausen ab; aber auch in Richtung Pflanzschule und Tennisplatz war man unterwegs. Und überall, wo etwas rumlag, was da nicht hingehörte, wurde eingesammelt und der gesammelte Müll zurück zum Gemeindezentrum gebracht.

Zum Abschluss gab es eine kleine Stärkung inklusive Getränk und ein gemütliches Beisammensein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen