Der Rettungsdienst ist im Einsatz.
Der Rettungsdienst ist im Einsatz. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Am Mittwochabend, kurz nach zwanzig Uhr, kam es auf der Landstraße zwischen Seitingen und der Einmündung in die B 523/Tuttlingen zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger Fahranfänger kam mit seinem Chevrolet in einer leichten Linkskurve aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts in den Grünstreifen. In der Folge kam er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab, wo er mit seinem Pkw gegen einen Baum prallte. Der allein im Auto befindliche Fahrer wurde eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr herausgeschnitten werde. Er kam anschließend ins Krankenhaus und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik verlegt. Am Wagen entstand Totalschaden in Höhe von rund 4000 Euro. Die Feuerwehr Seitingen-Oberflacht war mit 20 Mann im Einsatz. Das DRK war mit einem Notarzt und drei Rettungsassistenten eingesetzt.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen