Robert Voulgaridis neuer Trainer der SpVgg Schramberg

Lesedauer: 2 Min

Der Fußball-Bezirksligist SpVgg Schramberg ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Trainer Manuel Kaltenbacher fündig geworden. Der neue Mann auf der Kommandobrücke heißt Robert Voulgaridis, ist 39 Jahre alt, und war für die Talstädter auch schon als Spieler in der Bezirksliga aktiv.

Unterstützt wird der B-Lizenzinhaber vom neuen Co-Spielertrainer Marcel-Ovidiu Gaber, der in der Winterpause vom Landesligisten FC Holzhausen zur Spielvereinigung gewechselt ist. Die Schramberger haben nach 16 Spielen erst zehn Punkte bei 22:44-Toren auf ihrem Konto und sind Vorletzter. Mit derzeit fünf Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz wird es nicht einfach, den Klassenerhalt noch zu schaffen. Doch für Voulgaridis ist der Ligaerhalt kein utopisches Ziel. Erreichen will er dies durch Disziplin, Einstellung, Ehrlichkeit, Kameradschaft und eine hundertprozentige körperliche Fitness.

„Allerdings muss sich jeder einzelne Spieler gewissenhaft hinterfragen, ob er ohne Wenn und Aber in der Bezirksliga bleiben will“, sagt Robert Voulgaridis.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen