Landesehrennadel für Martin Schneider

Lesedauer: 2 Min
mape

Martin Schneider, bis zum vergangenen Jahr Talentförderer und zudem zuständig für Bildung und Qualifizierung im Bezirk Schwarzwald, ist bei der DFB-Ehrenamtsaktion des Bezirks Schwarzwald mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg für seine jahrelange, ehrenamtliche Tätigkeit geehrt worden.

Über viele Jahrzehnte kümmerte sich Schneider (Zimmern-Stetten) als Leiter des DFB-Stützpunktes in Aldingen für die Ausbildung und Förderung der heimischen Talente. Unter seinen Fittichen machten die heutigen Bundesligaprofis Josuah Kimmich (Bayern München), Sebastian Rudy (TSG Hoffenheim), Daniel Caligiuri (FC Schalke 04) oder Marco Caligiuri (SpVgg Greuther Fürth) die ersten Schritte in einer Auswahlmannschaft und starteten somit am DFB-Stützpunkt in Aldingen ihre Karriere, um danach erfolgreiche Profis zu werden.

Martin Schneider war aber auch verantwortlich für Schulungen und Weiterbildungen im Bezirk und engagiert sich heute noch beim großen Auswahlturnier des Bezirks Schwarzwald, das alljährlich, Anfang Januar, in Tuttlingen stattfindet. „Ich bin dankbar, dass ich jahrelang zusammen mit Martin Schneider arbeiten durfte. Das war in all den Jahren eine große Freude“, betonte der Bezirksvorsitzende Marcus Kiekbusch.

Martin Schneider selbst, der im Vorfeld nichts von dieser Auszeichnung wusste, war überwältigt. „Ich habe mich gefreut, dass ich zu dieser tollen Veranstaltung im Bezirk eingeladen wurde. Aber diese Auszeichnung macht mich sprachlos. Ohne das tolle Team des Bezirks Schwarzwald wäre dies nicht möglich gewesen“, so Schneider.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen