Jazzfest-Programm ist komplett

Lesedauer: 6 Min

Count Basie Orchestra
Count Basie Orchestra (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Das Programm für das 31. Jazzfest Rottweil 2018 steht. Neben dem Musikspektakel Jazz in Town am Montag, 30. April in der Rottweiler Innenstadt präsentiert der Jazzfest Verein zwischen Freitag, 27. April und Samstag, 12. Mai acht Musikabende in der Alten Stallhalle. Dabei spannt sich der Bogen von erlesenen Konzertereignissen über kostbare kulturelle Raritäten bis zu rauschenden Partynächten.

Den Auftakt bildet am Freitag, 27. April das exklusive Gastspiel der Funk Formation Tower Of Power. Das Markenzeichen ist ihre eigene, messerscharfe Spielart von Soul und Funk, mit der das zehnköpfige Ensemble aus Kalifornien weltweit jede Halle zum Kochen bringt.

Am Samstag, 28. April folgt das im Jahr 1935 gegründete Count Basie Orchestra. 18 Grammy Awards, die Mitwirkung in großen Filmen sowie weltweite Tourneen und Konzertreisen sprechen für sich. Das Orchestra eroberte mit seinem letzten Album in 2015 Platz 1 der US-Jazz-Charts. In Rottweil wird die 18-köpfige Bigband von Scotty Barnhart geleitet, und als „special guest“ die Sängerin Carmen Bradford präsentieren.

Bereits in den 1970er Jahren etablierten sich Ladysmith Black Mambazo als die A-Cappella Formation Afrikas. Der Durchbruch kam in den 1980er Jahren durch ihre Aufnahmen mit Paul Simon. Die aktuellen Grammy-Preisträger (bestes Weltmusikalbum) reisen um die Welt und transportieren ihre Botschaft von Frieden, Liebe und Harmonie durch Gesang und Tanz. Sie treten am Donnerstag, 3. Mai auf.

Mit einem satten Blues-Doppelpack folgt am Freitag, 4. Mai eine Blues-Night. Erster Act an diesem Abend ist die Danny Bryant Bigband. Diese Projekt ist die Erfüllung eines Traums des britischen Blues-Gitarristen und Sängers Danny Bryant. Der Traum wurde im letzten Jahr mit der Veröffentlichung des Live-Albums „BIG“ Realität. Das Album wurde Nr. 1 der Amazon Blues-Bestseller.

Den zweiten Teil das Abends übernimmt der Blues Caravan 2018. Allen voran die 23-jährige Kroatin Vanja Sky. An ihrer Seite mit Bernard Allison, als Sohn von Luther Allison hat er sich bereits einen eigenen Ruf als Songwriter und Performer erarbeitet. Das Trio wird von Mike Zitos vervollständigt. Zitos ist einer der besten Songwriter, nicht nur von Amerika.

Der Südtiroler Komponist und Multiinstrumentalist Herbert Pixner zählt zu den angesagtesten Musikern der jungen, alpinen Volks- und Weltmusikszene. Eigens für zwei Auftritte auf den Festivals in Rottweil und Imst hat der Multiinstrumentalist ein Italo-Ensemble zusammen gestellt. So gibt es am Samstag, 5. Mai in der Alten Stallhalle neue Arrangements und Kompositionen in spannendem Cross-Over-Stil zwischen Volksmusik, Jazz, Folk und Blues zu erleben.

Joy Denalane hat deutschen Soul erfunden und damit deutschen Pop geprägt. Sechs Jahre nach ihrem dritten Top 10 Album meldete sie sich im letzten Jahr mit ihrer erfolgreichen Produktion „Gleisdreieck“ zurück, das sie jetzt am Mittwoch, 9. Mai im Akustikmodus live vorstellt. Umrahmt wird der Auftritt von den DJs Haitian Star und Rob on ya Titties.

Am Freitag 11. Mai folgt eine Party-Nacht mit den beiden Acts Pimpy Panda und Babylon Circus. Mit ihrem zweiten Album „Pandrenalin“ starten Pimpy Panda genau da, wo sie mit dem ersten so phänomenal gelandet waren: mitten in den Tops von Funk, Neo-Soul, R 'n' B, Jazz, Gospel und Pop.

Die Energie des Punk und die Rhythmik von Reggae, Ska und Rock sind die Zutaten für den Mix der Babylon Circus auf den Spuren von Manu Chao, Les Negresses Vertes und Mano Negra. Mit allem was die Welt der Instrumente hergibt, verwandelt der französische neunköpfige Sound- und Show-Orkan jede Bühne in einen energiegeladenen Zirkus.

Fummq & A Dance Jazz Fusion heißt das Projekt, bei dem das mehrfach ausgezeichnete Ferenc und Magnus Mehl Quartett mit drei jungen Tänzern zusammenarbeitet: Francesca Dell`Aria, Pablo von Sternenfels und Jesse Fraser. Das Programm beinhaltet freie Elemente als auch choreographierte Passagen und Improvisationen. Zu hören ist diese Performance zum Finale des 31. Jazzfest Rottweil am Samstag, 12. Mai.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen