Gästeführungen im Freien finden in Rottweil wieder statt

Lesedauer: 3 Min
In Rottweil können sich Gäste wieder in Führungen über die Geschichte der Stadt informieren lassen.
In Rottweil können sich Gäste wieder in Führungen über die Geschichte der Stadt informieren lassen. (Foto: Ralf Graner / www.ralfgraner.de)
Schwäbische Zeitung
Schwäbische Zeitung

In Rottweil starten wieder Gästeführungen. Laut Beschluss des Landes Baden-Württemberg dürfen wieder Führungen unter Einhaltung der Abstandsregelungen und mit reduzierter Teilnehmerzahl angeboten und durchgeführt werden. Auch die Stadt Rottweil startet am 16. Juni wieder mit den ersten öffentlichen Führungen.

Die populäre öffentliche Führung durch den mittelalterlichen Stadtkern „Rottweil nuff und nab" findet wieder jeden Sonntag um 14 Uhr statt. Treffpunkt ist die Tourist-Information in der Hauptstraße 21. Der Rundgang dauert rund anderthalb Stunden und kostet sechs Euro pro Person. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren sind befreit.

Auch die sonntags um 14 Uhr beginnende Führung „Rund um den Turm“ kann in die Sommersaison starten. Die Führung am Thyssenkrupp-Testturm informiert innerhalb einer Stunde über Details rund um den Turm selbst, über die Hintergründe und die Geschichte des Turmbaus sowie über die Aufzugstechnik und vieles mehr. Der Treffpunkt befindet sich gegenüber der Einfahrt P1 am Berner Feld.

Sowohl Stadtführungen als auch Führungen rund um den Testturm sind ab dem 16. Juni auch wieder zu individuellen Zeiten für Gruppen buchbar. Freie Termine und alle weiteren Infos können über die Rottweiler Webseite abgerufen werden.

Die Corona-Pandemie hat die Tourismusbranche vor enorme Herausforderungen gestellt, die auch bei den Gästeführungen zu einigen Änderungen geführt haben. So können Führungen momentan nur unter vorheriger Anmeldung besucht werden. Tickets für die jeweilige Führung können über die Webseite der Stadt Rottweil unter www.rottweil.de gebucht werden. Dieser können auch weitere Termine öffentlicher Führungen entnommen werden.

Die Kontaktdaten der jeweiligen Kunden werden bei der Buchung aufgenommen. Es besteht keine Möglichkeit, Tickets vor Ort beim Gästeführer zu kaufen. Auch können momentan maximal 15 Personen an jeder Führung teilnehmen.

Gäste müssen, sofern der Mindestabstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann, bei den Führungen einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade