Fußball-Landesligist SV Zimmern muss auf Trainersuche gehen

Lesedauer: 3 Min
 Mathias Trautwein
Mathias Trautwein (Foto: mape)
Schwäbische Zeitung
mape

Der Fußball-Landesligist SV Zimmern muss sich nach dieser Saison nach einem neuen Trainer umsehen. Mathias Trautwein, der die Mannschaft vor dieser Runde von Patick Fossè übernahm, teilte dem Verein mit, nach dieser Saison nicht mehr zur Verfügung zu stehen.

So dauert das Engagement des Ex-Schramberger Spielers, der unter seinem Vorgänger als Co-Trainer fungierte, nur eine Saison.

„Wir haben vor wenigen Tagen mit dem Trainer gesprochen, weil wir frühzeitig wissen wollten in welche Richtung wir planen. Nach einigen Tagen Bedenkzeit hat uns Mathias Trautwein mitgeteilt, dass er uns nach dieser Saison verlassen wird“, sagte Zimmerns Spartenleiter Erwin Beck. Der Funktionär fügte persönliche Gründe des Trainers an, der beruflich in Freudenstadt tätig ist und für den es zum Training doch ein langer Anfahrtsweg ist.

„Wir haben Mathias Trautwein gesagt, dass es nach der Saison bei uns einen personellen Umbruch geben kann, einige ältere Spieler vielleicht aufhören. Wir wissen, dass wir für unsere Landes- und Bezirksligamannschaft derzeit einen begrenzten Kader zur Verfügung haben. Einige Spieler sind bei uns langzeitig verletzt und werden erst im Laufe dieser oder der nächsten Saison wieder zur Verfügung stehen. Es kommen aber auch wieder eigene Spieler aus dem Nachwuchs nach. Es bleibt weiter unsere Philosophie, auf den Nachwuchs zu setzen“, sagt Beck.

Der SV Zimmern hat nun Planungssicherheit. „Wir haben jetzt genügend Zeit, um uns nach einem geeigneten Nachfolger umzuschauen. Ich denke, der Trainermarkt gibt schon etwas her und der SV Zimmern ist sicher nicht die schlechteste Adresse im Bezirk Schwarzwald“, ist sich Erwin Beck sicher, dass der SVZ in Sachen neuer Trainer bald Vollzug melden kann. Ein möglicher Kandidat soll Ralf Volkwein sein, der vor kurzem beim Regionalligisten TSG Balingen entlassen worden ist.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen