Eine Reise witziger und wahnwitziger Aha-Erlebnisse

Lesedauer: 3 Min
 Christoph Sonntag
Christoph Sonntag (Foto: Markus Palmer)
Schwäbische Zeitung

Pünktlich zum Jahresbeginn 2020 kommt Christoph Sonntag mit seinem neuem Programm „Wörldwaid!“ am 2. Februar, um19 Uhr in die Stadthalle nach Rottweil,

Der wilde Süden Deutschlands ist erfolgreich und einzigartig. Trotzdem sagt der Burladinger, wenn er im Ausland gefragt wird, wo er denn herkommt: „..near Munich!“ Wer könnte das ändern, wenn nicht Christoph Sonntag? Er hat die Lösung parat - und sie heißt „Wörldwait!“ Denn Sonntag ist sich sicher: In zwei Jahren wird die ganze Welt schwäbisch sprechen.

Für diese wahnwitzige These hat der Schwabenbotschafter SWR-Land verlassen, und rund um den Globus mutige Auswanderer ausfindig gemacht, die den schwäbischen Lifestyle irgendwo auf der Welt implantiert haben. Diese Pioner-Schwaben hat ChristophSonntag zusammen mit dem SWR-Fernsehen in aller Welt besucht, um mit seiner neuen Live-Show die schwäbische Weltherrschaft voranzutreiben.

Wussten Sie beispielsweise, dass man im Café Schneider in Windhuk ohne Probleme einen schwäbischen „Kaffee Ladde“ bestellen kann? Dass man in Montreal schwäbische Maultaschen isst? Oder dass es eine Frau aus Stuttgart braucht, damit indonesische Reisbauern ökologisch wirtschaften? Seien sie live dabei und erleben Sie eine kabarettistischen Achterbahnfahrt, die ihnen sehr viel Neues eröffnet, aber mindestens genau so viele Freudentränen in die Augen treibt! Nach 100 Minuten werden Sie denken: wie? …schon vorbei? Aber auch wissen: woanders wächst das Gras anders, aber ohne uns, aus „Hightec Eden“, wäre es nicht so schön geschnitten.

Tickets gibt es bei allen bekannten Vorverkaufsstellen mit Reservix oder unter Telefon 01806 /70 07 33, oder unter www.roth-friends.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen