In Rietheim-Weilheim steht dieses Jahr einiges an: Manche Bauprojekte werden angegangen, manche fertiggestellt. Und zwei Sportvereine sowie die Seelsorgeeinheit haben Grund zu feiern. Eine Übersicht über die wichtigsten Ereignisse 2019 in Rietheim-Weilheim.

Bau der dritten Sporthalle

Im Sommer soll mit dem 6,6 Millionen Euro teuren Bau der dritten Sporthalle zwischen den Ortsteilen Rietheim und Weilheim begonnen werden. Finanziert wird der Bau über einen Investor. „Es ist europaweit ausgeschrieben“, sagt Rietheim-Weilheims Bürgermeister Jochen Arno. Am 16. Januar endet die Frist. Dann werde ausgewählt, erklärt Arno das Vorgehen. Dafür gebe es einen Prüfkatalog mit Gewichtung. Dieser ist aber laut dem Bürgermeister geheim. Rund ein Jahr soll der Bau der Sporthalle dauern.

Neubau des Kindergartens Weilheim

Ebenso im Sommer soll der Neubau des Kindergartens Weilheim starten. Dieser ist zum einen notwendig, da der Platz beengt ist, zum anderen, weil eine Sanierung zu teuer wäre, sagte Arno in der Gemeinderatssitzung im November 2018. Rund 2,9 Millionen Euro kostet der Neubau. Während der rund einjährigen Bauzeit sollen die Kinder im Alten Schulhaus untergebracht werden. Dazu müssen laut Arno 110 000 Euro investiert werden. Die dafür nötigen Arbeiten sollen im Frühjahr beginnen.

Erweiterung des Kindergartens Rietheim

„So schnell wie möglich“, so Bürgermeister Arno, soll auch der Kindergarten Rietheim erweitert werden. Zwei Kleinkindgruppen mit 20 Plätzen für Kinder ab dem ersten Lebensjahr sollen geschaffen werden. Eine „sehr schnelle Lösung“ muss laut Arno her. Im Gemeinderat wurden bereits zwei Möglichkeiten zur Erweiterung vorgestellt, entweder fertige Module, die im Garten aufgestellt werden, oder ein freistehender Anbau in einer sogenannten Holzständerbauweise. Welche Lösung nun gewählt wird, muss der Gemeinderat noch entscheiden.

Beginn des Breitbandausbaus in der Gemeinde

Der erste Bauabschnitt für den Breitbandausbau soll im Frühjahr beginnen. Zunächst werden rund 200 Haushalte in Rietheim und auf dem Rußberg angeschlossen. Auf einer Fläche beim Marquardt-Parkplatz, die sich im Eigentum der Gemeinde befindet, wird ein sogenannter PoP, ein Technikgebäude für den Verteilerpunkt, aufgestellt. Es werden vier bis fünf weitere Bauabschnitte folgen, um ganz Rietheim-Weilheim an das Netz anzuschließen. Die Gemeinde investiert in schnelles Internet mehr als sechs Millionen Euro, rund eine Million Euro kostet der erste Abschnitt.

Fertigstellung des EIZs von Marquardt

Das Entwicklungs- und Innovationszentrum (EIZ) von Marquardt wird laut Pressesprecher Ulrich Schumacher im Juni offiziell eingeweiht. Mehr als 30 Millionen Euro investiert Marquardt in den Neubau, das Platz für mehr als 600 Ingenieure und Techniker Platz bieten wird. Noch vor dem Winterbeginn seien die Fenster eingesetzt worden, so Schumacher. „Aktuell wird die Fassade Stück für Stück angebracht und intensiv am Innenausbau gearbeitet“, informiert er.

Fertigstellung des Neubaus von Hermko

Im Sommer soll der Erweiterungsbau des Unterwäscheherstellers Hermko fertiggestellt und bezogen sein – So sehen zumindest die Pläne aus, sagt Denise Koch von der Geschäftsführung. Die Arbeiten liegen im Zeitplan. Als nächstes soll der Innenausbau angegangen werden, die Fenster müssten eingebaut und die Heizung installiert werden, berichtet Koch. Das Familienunternehmen investiert rund 1,2 Millionen Euro in den 1300 Quadratmeter großen Neubau.

Seelsorgeeinheit Konzenberg besteht seit 20 Jahren

Im Jahr 2019 feiert die Seelsorgeeinheit Konzenberg, zu der neben Rietheim-Weilheim auch Seitingen-Oberflacht, Talheim und Wurmlingen gehören, ihren 20. Geburtstag. Aus diesem Anlass werden verschiedene Veranstaltungen stattfinden, berichtet Pastoralreferent Alexander Krause. In Seitingen-Oberflacht wird am 17. März ein Kirchenchorkonzert stattfinden. Eine Maiandacht in der Weilheimer Kapelle ist für den 19. Mai geplant. Am 30. Juni gibt es eine Kapellenfahrt mit Pfarrer Maurice Stephan. Ein besonderer Gottesdienst „Der Berg ruft“ in Seitingen-Oberflacht wird am 14. Juli gefeiert. Ein großes gemeinsames Fest findet am 29. September in Wurmlingen statt. Der Abschluss findet ist dann am 20. November.

TSV Rietheim feiert 125-jähriges Bestehen

Das ganze Jahr über wird der TSV Rietheim seinen 125. Geburtstag feiern, teilt der Vereinsvorsitzende Martin Marquardt mit. Die Vereinsmeisterschaften im Ski werden am 16. Februar ausgetragen. Ein Oster-Handballcamp findet vom 23. bis 26. April statt und es wird ein Mountainbike-Rennen mit Vatertagshock geben. Die Tennisabteilung plant eine Woche der offenen Tür. Außerdem wird es ein Spaßturnier geben. Vom 28. bis 30. Juni wird ein Drei-Tages-Event stattfinden: Die Abteilungen stellen sich vor, ein Galaabend mit Musik und Ehrungen wird vorbereitet, ebenso ein Laienturnier im Handball. Am 21. Juli wird die HSG Rietheim-Weilheim ein Benefizspiel gegen HBW Balingen/Weilstetten in der Tuttlinger Mühlau-Halle austragen.

110. Geburtstag: TB Weilheim veranstaltet Ehrungsabend

Der Ehrungsabend anlässlich des 110-jährigen Bestehens, an dem Mitglieder für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet werden, findet am 25. Mai statt. Laut dem Vereinsvorsitzenden Achim Grüner muss noch abgesprochen werden, wie das Rahmenprogramm dazu aussehen soll.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen