Die Bäume auf dem Friedhof in Rietheim mussten weichen.
Die Bäume auf dem Friedhof in Rietheim mussten weichen. (Foto: alex)

Die Straßenmeisterei hat am Donnerstag drei Bäume auf dem Friedhof in Rietheim gefällt.

Dieses Vorgehen sei kürzlich bei einem Vor-Ort-Termin mit Vertretern des Regierungspräsidiums Freiburg, des Landratsamts Tuttlingen und der Straßenmeisterei entschieden worden, sagte Bürgermeister Jochen Arno – wobei anfangs nur von zwei Bäumen die Rede war. Nun wurden laut Straßenmeisterei drei gefällt. Dies sei nötig, um die Mauer auch im Sockelbereich zu untersuchen und weiteren Schäden vorzubeugen. Bereits vor rund vier Wochen ist das Bauwerk, die Stützwand der L 438a, vom Bewuchs befreit worden, damit es vollumfänglich überprüft werden kann. Um auch die Mauerkrone begutachten zu können, wurde dieser Bereich ebenso freigelegt. In diesem Zug soll die Leitplanke entlang der Bahnhofstraße erneuert werden. Wie und wann es mit der Mauer weitergehen soll, ließ das Regierungspräsidium Freiburg auf Nachfrage unserer Zeitung bis Redaktionsschluss offen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen